Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

News

12 V-WLAN-Kamera liefert Video aufs Handy

Kleine flexible Kameras haben längst Einzug in die Landwirtschaft gehalten. Was es bisher aber noch nicht gab sind Kameras, die ihr Bild direkt auf das Smartphone oder den Tablet-Computer übertragen. Eine interessante Lösung kommt hier von der Firma Luis, die eine Nummernschildkamera mit 12 Volt WLAN-Sender anbietet.

Lesezeit: 2 Minuten

Kleine flexible Kameras haben längst Einzug in die Landwirtschaft gehalten. Was es bisher aber noch nicht gab sind Kameras, die ihr Bild direkt auf das Smartphone oder den Tablet-Computer übertragen.


Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Eine interessante Lösung kommt hier von der Firma Luis aus Hamburg, die eine Nummernschildkamera mit 12 Volt WLAN-Sender anbietet. Für das iPhone oder Android-Smartphones gibt es im App-Store bzw. Playstore eine kostenlose App dazu. Wenn man dann den WLAN-Empfang aktiviert und „Luis“ auswählt, erscheint das Bild der Kamera auf dem Handy. Das Gleiche gilt für größere Geräte wie ein Android-Tablet oder das iPad.


Vorteil dieser Lösung ist, dass man keinen extra Monitor samt Halterung und Stromanschluss braucht. Stattdessen reicht das Handy. Solange man in WLAN-Reichweite von 10 m ist, kann man das Kamerabild sehen.

 

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig: Man kann die Kamera hinten an der Maschine oder am Auto anbringen, und hat über das Smartphone eine Rückfahrkamera. Oder man installiert die Kamera in Stall und Hof, um alles mobil im Blick zu haben, z.B. als Füllstandskontrolle im Silo.


Luis hatte diese Bereiche für seine Nummernschildkamera noch gar nicht im Blick, lieferte der Zeitschrift profi aber auf Anfrage prompt einen WLAN-Sender samt separater Kamera. Zusammen mit einer 12 V-Rasenmäher-Batterie und der erwähnten App ist das System schnell installiert. Wie es geht, sagt Luis in einem gut erklärten Handbuch zum WLAN-Sender. Profi hat übrigens alles in einen Koffer gepackt, so dass das Kamerapaket handlich zu transportieren ist.


Wehrmutstropfen


Die Kamera liefert recht pixelige Bilder, die nicht zoombar sind. Immerhin ist das Bild ruckelfrei und bei Dunkelheit schalten sich LED-Leuchten an der Kamera zu. Ausbaufähig ist auch noch die Reichweite von 10 m. Wenn man ein Verlängerungskabel dazukauft und die WLAN-Antenne günstiger anbringt – z.B. außen am Gebäude -, waren im Test 50 m möglich. Bleibt zum Schluss der Preis: 300 Euro.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.