Agritechnica-Neuheit

Kuhn stellt neue Rundballenpresse VB 7100 und SB-Großpackenpresse vor

Kuhn hat die Pressenbaureihe VB 7100 mit variabler Kammer entwickelt. Sie pressen Ballen mit bis zu 140 kg/m3 und sollen bis zu 30 t/Std schaffen. Außerdem neu ist die Folienbindung für die FB 3135

Kuhn hat in Frankreich seine neue Rundballenpressen-Baureihe VB 7100 vorgestellt. Die Maschinen sind mit dem neuen, patentierten System i-Dense von Kuhn ausgestattet. Das intelligente System mit doppeltem Spannarm erzeugt aus Stroh Ballen mit einer Dichte von bis zu 140 kg/m3. Anhand der Messungen des Feuchtigkeitssensors passt die Maschine den Pressdruck automatisch an das Pressgut und die Bedingungen an, ohne dass ein Eingreifen des Fahrers erforderlich ist, erklärten die Produktmanager bei einer Livevorführung.

Die Maschine soll bei Stroh oder Silage unter allen Bedingungen hervorragende Leistung zeigen, hieß es. Die Kombination des i-Dense-Systems mit dem Presskammer-Design mit vier Riemen und drei Rollen würde bei jedem Pressgut für eine schnelle und gleichmäßige Ballenformung sorgen, sogar bei Silage. Der von Kuhn selbst entwickelte Integralrotor garantiere einen optimalen Materialfluss. Die Netzbindung mit aktiver Stretchtechnik gewährleiste eine kontinuierliche Spannung und eine stabile Ballenform.

Heckklappenfunktion der VB-7100-Pressen sei so schnell wie bei keinem anderen Gerät auf dem Markt. In nur vier Sekunden wird der Ballen ausgeworfen und die Klappe wieder geschlossen, so die Kuhn-Leute.

Maximale Langlebigkeit, minimaler Stillstand

Als weitere Vorteile hoben die Manager die extrem langlebigen Bauteile hervor, die kaum einmal ausgetauscht werden müssten. Das bringe minimalen Stillstand und damit maximale Betriebszeiten. Die Heavy-duty-Konstruktion der Baureihe VB 7100 würde für ein hohes Maß an Robustheit und Zuverlässigkeit sorgen.

Vier Pressriemen garantierten eine optimale Ballenformung. Die verschleißfesten und überdimensionierten Ketten werden über ein automatisches Permanent-Schmiersystem geschmiert. Die Rotorzinken bestehen aus Hardox-Stahl. An der Antriebsrolle befinden sich 50-mm-Pendelrollenlager und an den Mitläuferrollen spezielle, patentierte Kuhn-Dichtungen. Diese bestehen aus einer Kombination aus zwei eigens entwickelten Ringen und sorgen dafür, dass die Lager nicht verschmutzen.

KUHN-Rundballenpresse VB (Bildquelle: Tastowe)

Schwerpunkt Benutzerfreundlichkeit

Bei der Entwicklung der neuen Kuhn-Ballenpresse hätten die Ingenieure vor allem auf die Benutzerfreundlichkeit geachtet. Der Bediener kann sich ganz auf das Fahren konzentrieren. Die Maschine steuert die Ballendichte und den Energieverbrauch. All diese Vorgänge, die Feuchtigkeitsanzeige und viele weitere Daten können über das ISOBUS-Terminal überwacht werden.

Die Netzbindung lässt sich von beiden Seiten der Maschine aus bestücken. Dank der neuen Stützbügel gleite das Netz problemlos vom Halter in das Bindesystem, ohne dass die ganze Rolle angehoben wird. Der Bediener kann die Netzrolle außerdem sicher vom Boden aus einlegen. Der Wechsel zwischen verschiedenen Messersätzen ist mit der Gruppenschaltung von Kuhn ein Kinderspiel.

Die beiden Modelle der Baureihe VB 7100, die 7160 und die 7190, erzeugen Rundballen mit einer Größe von 1,60 bzw. 1,85 m. Beide sind komplett ISOBUS-kompatibel. Die intuitive Benutzeroberfläche wird auf einem ISOBUS-Traktorterminal oder einem von Kuhn gelieferten Terminal CCI 50 bzw. CCI 1200 angezeigt.

Lieferbar sind die Pressen der Baureihe VB 7100 ab September 2019.

----------------------------------

Rundballenpresse FB 3135 jetzt mit Folienbindung erhältlich

KUHN-Rundballenpresse FB 3135 (Bildquelle: Pressebild)

Die Kuhn-Festkammer-Rundballenpresse FB 3135 ist jetzt auch mit Folienbindung erhältlich. Diese Lösung soll die Silagequalität bei minimalen Kosten optimieren. Das System bietet beim Transport der Ballen von der Presse zum Wickler einen besseren Schutz. Darüber hinaus sind mehrere Rundballenpressen von Kuhn, u. a. die FB 3135, ab Werk mit einer Anhängerkupplung mit EU-Zulassung für Inline-Wickler ausgestattet.

KUHN-Folienbindungslösungen

2015 wurde zunächst die Press-Wickel-Kombinationen i-BIO+ mit dem TWIN-Reel-Folienbindungssystem ausgestattet. 2017 folgte die FBP 3135. Jetzt folgt also die FB 3135 mit fester Kammer mit dieser Folienbindung. Bei dem System kommen zwei herkömmliche 750-mm-Wickelfolienrollen zum Einsatz. Eine breite Spezialfolie ist nicht mehr erforderlich. Dadurch vereinfacht sich die Lagerung und die Kosten für die Folienbindung sinken um 37 %, erklärt der Hersteller. Durch die Folienbindung verbessere sich die Silagequalität, die Ballenform und die Stabilität. Außerdem wird das Öffnen der Ballen erleichtert.

Kosten für Folienbindung sinken um 37 %

Die Verwendung von Standardfolie sorgt dafür, dass im Vergleich zu herkömmlichen Systemen mit breiter Folie eine wesentlich intensivere Vorstreckung möglich ist. Dadurch reduzieren sich die Kosten für die Folienbindung um 37 %, während die Abstände zwischen den Rollenwechseln um 30 % verlängert werden, heißt es weiter.

Beim Wechsel brauchen keine schweren Rollen mit breiter Folie auf die Maschine gewuchtet zu werden. Durch die Verwendung zweier Rollen mit sich überlappender 750-mm-Folie reduzieren sich die Wickelzeiten am Anfang und am Ende des Vorgangs und damit auch der Folienverbrauch je Ballen. Und auch ein Wechsel von Folien- zu Netzbindung ist problemlos möglich, da die Netz- und die Folienrollen auf der Maschine bleiben. Die gestreckte Folie, deren Schichten aneinander kleben, hält Beschädigungen aus, ohne dass die Ballen platzen oder die Folie bei der Verarbeitung abrutscht.

Anhängerkupplung ab Werk

Dank der ab Werk montierten Anhängerkupplung mit EU-Zulassung bei den Modellen FB 3135 und VB 3130 können auch Inline-Maschinen angehängt werden. Ballenpresse und Wickler können also gemeinsam oder getrennt voneinander verwendet werden - je nach Bedarf. Wenn die Ballenpresse gemeinsam mit dem selbst ladenden Wickler RW 1810 von Kuhn eingesetzt wird, entstehe sogar eine vollautomatische Kombination, die von nur einem Bediener gesteuert werden kann, so die Maschinenvorführer in Frankreich.

KUHN-Rundballenpresse FB 3135 (Bildquelle: Tastowe)

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen