Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

Dünger und Kraftstoff

Lutz stellt neue mobile Fasspumpe mit Akkuantrieb vor

Die neue B3 Battery von Lutz Pumpen verspricht mobiles und sicheres Arbeiten mit aggressiven Flüssigkeiten, ohne bei der Förderleistung im Vergleich zu kabelgebundenen Varianten Abstriche zu machen.

Lesezeit: 3 Minuten

Die Firma Lutz aus Wertheim hat mit der B3 Battery eine Akku-Fasspumpe neu im Programm, die mit einem bürstenlosen 320 W-Gleichstrommotor ausgestattet ist. Dieser ermöglicht eine Förderleistung von bis zu 180 Litern pro Minute und eine Förderhöhe von 11,8 m Wassersäule.

„Wir haben es mit der neuen B3 Battery erstmals geschafft, dass die Leistung einer Akku-Fasspumpe vergleichbar ist mit der von kabelgebundenen Varianten“, erklärt Takumi Nasu, Leiter der Entwicklung bei der Lutz Pumpen GmbH. „Dieser Leistungssprung macht das neue Modell der Generation Battery besonders für den industriellen Einsatz mit hohen Fördermengen interessant. Denn die Akku-Fasspumpe ist dank des Verzichts auf Kabel, die schnell zur Stolperfalle werden oder einen Kurzschluss verursachen, deutlich sicherer und flexibler.“

Mit einer Ladung bis zu 5.800 Liter pumpen

Die Bedienung der B3 Battery ist denkbar einfach. Der Anwender sichert das rohrförmige Pumpwerk über einen Adapter mit Schraubverschluss im Gebinde. Schaltet er die Fasspumpe ein, erzeugt ein Hochleistungspropeller mit bis zu 10.000 Umdrehungen pro Minute einen Strömungskanal. Die Flüssigkeit fließt durch das Pumpwerk in einen Schlauch und lässt sich mit einer Zapfpistole manuell dosieren. Ein optionaler Durchflusszähler sorgt für Präzision, erklärt der Hersteller. 

Eine Akku-Ladung reicht dabei aus, um 14-mal ein 200-Liter-Fass zu leeren – in rund 15 Minuten. Bei niedrigerer Drehzahl lässt sich 5,8-mal einen IBC-Behälter mit 1000 Litern auspumpen – in knapp 51 Minuten. „Mit einer Lautstärke von nur 70 dB (A), geringer als die eines Staubsaugers, arbeitet die B3 Battery dabei deutlich leiser als viele elektrisch betriebene Pumpen am Markt“, sagt Nasu. „Das schont die Nerven von Mitarbeitern und beugt Ermüdung entgegen.“

Motor kombinierbar mit zahlreichen Pumpwerken

Um die B3 für das Abpumpen möglichst vieler verschiedener flüssiger Medien einsetzen zu können, hat sich Lutz Pumpen für einen modularen Aufbau entschieden. Die einzelnen Komponenten – der 1,2 kg leichte Motor mit abnehmbarem Akku, das über ein Handrad anschraubbare Pumpwerk, der Schlauch und die Dosierpistole – lassen sich nach dem Baukastenprinzip miteinander kombinieren. 

Das Pumpwerk beispielsweise ist in mehreren Ausführungen gefertigt. Es existieren Varianten aus Polypropylen (PP) für dünnflüssige Säuren, Natriumhydroxid und Ammoniakwasser, aus Polyvinylidenfluorid (PVDF) für konzentrierte Laugen und Säuren wie Chlorsäure und Schwefelsäure, aus Aluminium für Diesel, Heizöl und Hydrauliköl sowie aus FDA-konformem Edelstahl für Flüssigkeiten in der Lebensmittelindustrie. Die maximale Viskosität der Medien darf bei 700 Millipascal-Sekunde (mPas) liegen. 

Gefertigt sind die Pumpwerke für den Einsatz in Kanistern, Fässern oder Containern in den gängigen Tauchtiefen 500 mm, 700 mm, 1.000 mm und 1.200 mm. Auf Kundenwunsch produziert Lutz Pumpen zudem Sonderlängen zwischen 300 mm und 3.000 mm für Sondergebinde und Pumpensümpfe.

„Wir bieten zudem die Möglichkeit, den modularen Akku-Motor mit einer Exzenterschneckenpumpe für das Fördern hochviskoser Medien zu kombinieren. Das ist in der Branche bislang einzigartig.“ Zudem sei es möglich, die B3 Battery mit hybriden Misch-Pumpwerken und patentierten Restentleerungspumpwerken zu kombinieren. So wird es möglich, Flüssigkeit beim Pumpen gleichzeitig zu mischen und Fässer bis zum letzten zehntel Liter zu leeren. 

Die B3 ist die jüngste Erweiterung der Battery-Generation. Erhältlich sind zudem die Varianten B1 mit einem 70-Watt-Motor für Kleinmengen bis 20 Liter pro Minute sowie B2 mit einem 260-Watt-Motor für mittelgroße Mengen bis 65 Liter pro Minute.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.