Vorführung

New Holland startet Serienproduktion vom Methangas-Traktor T 6.180

Viele Traktorenhersteller arbeiten an alternativen Antrieben. New Holland setzt auf Methangas und startet im November die Serienproduktion. Wir konnten eine erste Kundenmaschine im Einsatz sehen.

New Holland hat seinen Traktor mit Methangasmotor zur Serienreife entwickelt und am Mittwoch der Presse in der Nähe von Grimma im Feld vorgeführt. Für den T6.180 Methane hat Fiat Power Train (FPT) einen komplett neuen monovalenten CNG-Motor entwickelt, mit dem Ziel mindestens die Leistungsdaten und die Motorcharakteristik des bekannten 6,7l NEF-Dieselmotors zu erreichen. Nach Aussage von NH-Pressesprecher Klaus Senghaas ist dies den Ingenieuren gelungen.

Der T6.180 Methane wird von dem neuen 6–Zylinder-CNG-Motor mit 6,7 l Hubraum, 158 PS Maximalleistung und 175 PS EPM-Leistung angetrieben. In puncto Leistung, Drehmoment und Agilität soll er dem Dieselpendant in nichts nachstehen, doch er läuft wesentlich ruhiger mit einem um 5 dBA niedrigerem Geräuschniveau, was wir bestätigen können.

Sieben fest am Traktor installierte Gastanks fassen zusammen 185 l (32 kg). Optional kann ein Zusatztank in Front oder Heck mit 270 l (3 x 90 l; 47 kg) mitgenommen werden. Zusammen hat der Traktor also 79 kg Gas an Bord, multipliziert mit dem Faktor 1,2 erhält man das Dieseläquivalent, die Menge entspricht also rund 100 l Diesel.

Tanks

Lage der Gastanks (Bildquelle: Präsentsation)

Laut Senghaas wird dieser Traktor bereits verstärkt nachgefragt. Neben Kommunen und Gemüsebaubetrieben seien es vor allem Betreiber von Biogasanlagen, die bereits eine Gasaufbereitung haben und ihr Methangas auf dem Kraftstoffmarkt anbieten.

Methangasschlepper

Laut Klaus Senghaas ist der Motor speziell für Gas entwickelt, zeigt sich äußerlich aber wie ein normaler Dieselmotor, mit identischem Kühlerpaket etc. (Bildquelle: Deter)

Im November soll die Serienproduktion starten. Deutschland sei dabei einer der wichtigsten Märkte für diesen neuen Traktor, denn mit mehr als 10.000 Biogasanlagen werden künftig viele Betriebe in der Lage sein, ihren eigenen alternativen Kraftstoff zu erzeugen, glaubt Senghaas. Seiner Einschätzung nach erlebt die Produktion von Biomethan als alternativer Kraftstoff gerade einen Boom. So werde der Anteil von Biomethan an den über 800 CNG-Tankstellen in Fachkreisen auf über 80 % geschätzt. „Ein Kraftstoff, der aus Reststoffen entsteht, kann einen erheblichen Anteil zur Reduzierung der CO2-Emissionen beitragen. Abhängig von den Reststoffen für die Biogasanlagen kann dieser Kraftstoff CO2 neutral oder sogar CO2 negativ sein“, so der Sprecher weiter.

Einfüllstutzen für das Methangas

Einfüllstutzen für das Methangas (Bildquelle: Deter)

Grafik

Unterschiede zum Dieselmotor (Bildquelle: Präsentsation)

Der New Holland T6.180 Methane weise zudem die geringsten Emissionswerte auf, deren Grenzwerte in den letzten Jahren immer weiter reduziert wurden. Der neue Schlepper soll mit einem einfachen Drei-Wege-Katalysator, ohne Abgasrückführung, ohne Partikelfilter und ohne Abgasnachbehandlung, gegenüber der neuesten Stufe V für Dieselmotoren 99% weniger PM (Partikel), 70% weniger NOX (Stickoxide), 90% weniger CO (Kohlenmonoxid und 90% weniger HC (Nicht-Methan Kohlenwasserstoffe) ausstoßen.

Der Traktor ist ab sofort bestellbar.

Motor

Im Unterschied zu den Diesel-Motoren ist der Turbolader wassergekühlt aufgrund der höheren Temperaturen. (Bildquelle: Deter)

Kabine

Blick in die Kabine. Der Traktor soll voll einsatzfähig sein und ohne Nachteile gegenüber einem Dieseltraktor arbeiten. (Bildquelle: Pressebild)


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.