Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

BayWa in Insolvenzgefahr Ernte 2024 Afrikanische Schweinepest

Gewässerschutz

Bayern: Für Gewässerrandstreifen gibt es jetzt 500 €/ha

Die bayerische Landesregierung hat Wort gehalten: Für 5 m Gewässerrandstreifen gibt es in den ersten 5 Jahren 500 €/ha, danach 200 €/ha als Entschädigung.

Lesezeit: 2 Minuten

Das Volksbegehren Plus zum Artenschutz führte in Bayern zur Pflicht der Anlage von Gewässerrandstreifen in einer Breite von mindestens 5 Metern an eindeutig erkennbaren Gewässern. Nun hat die EU-Kommission die Ausgleichsregelung des Bayerischen Umweltministeriums und des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums für Gewässerrandstreifen genehmigt. Die Abwicklung der Ausgleichszahlungen erfolgt über die Landwirtschaftsverwaltung.

Die Höhe der Ausgleichszahlung beträgt in den ersten 5 Jahren nach Inkrafttreten der Beihilferegelung 500 Euro/ha und Jahr und in den darauffolgenden Jahren 200 Euro/ha und Jahr.

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Nach der neu aufgenommenen Regelung im Art. 21 Abs. 3 BayWG soll ein angemessener Geldausgleich gewährt werden für Einschränkungen bisher zulässiger und tatsächlich ausgeübter Nutzungen an Gewässerrandstreifen nach Art. 16 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 BayNatSchG neu. Danach wird untersagt 'entlang natürlicher oder naturnaher Bereiche fließender oder stehender Gewässer, ausgenommen künstliche Gewässer im Sinne von § 3 Nr. 4 WHG und Be- und Entwässerungsgräben im Sinne von Art. 1 BayWG, in einer Breite von mindestens 5 m von der Uferlinie diese garten- oder ackerbaulich zu nutzen (Gewässerrandstreifen)."

Für den Bayerischen Umweltministers Thorsten Glauber sind Gewässerrandstreifen Hot Spots für die Artenvielfalt. "Ich will entlang unserer Gewässer blühende Bänder schaffen, die sich als Lebensadern für Tiere und Pflanzen durch Bayern ziehen. Die EU hat uns jetzt grünes Licht für Ausgleichszahlungen an die Landwirte gegeben. Das ist ein großer Schritt auf unserem Weg zu mehr Artenvielfalt und Gewässerschutz", so Glauber.

Weitere Informationen zu Gewässerrandstreifen in Bayern finden Sie hier: Gewässerrandstreifen in Bayern - Information zur Umsetzung des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“, Immer mehr Auflagen am Gewässerrand, Beitrag aus dem März-Heft top agrar und unter www.topagrar.com/randstreifen2021

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.