Zwischenfrüchte

Boden und Fruchtfolge: BASF-Imagekampagnen Gewinner im Juli

Landwirt Andre Wöhner aus Bayern setzt beim Ackerbau auf eine weite Fruchtfolge und Errosionsschutz. Das überzeugte die Jury beim BASF-Wettbewerb im Themenmonat Juli.

Mit der Kampagne „Der wichtigste Beruf auf der Erde wird noch wichtiger“ möchte BASF die Leidenschaft und Leistung der Landwirte in den Vordergrund stellen. In einem jeweils monatlich neuen Thema können Landwirte zeigen, was sie schaffen und worauf sie stolz sind. Im Juli ging es um das Thema Boden und Fruchtfolge. Diesen Themenmonat konnte der Betrieb von Andre Wöhner aus dem bayerischen Sesslach gewinnen.

Der Landwirt zeigt, wie er die Flächen seines Ackerbaubetriebes durch Anbau von Zwischenfrüchten und Stallmist-Düngung gesund und lebendig hält und sie gleichzeitig vor Erosion schützt. Die Zwischenfrucht sät er mit einmaliger flacher Bearbeitung direkt in die Strohstoppel als Erosionsschutz und Futter fürs Bodenleben. Wöhner düngt im Herbst mit Schafs- oder Rindermist, um weiteres Futter fürs Bodenleben zu geben. Zudem bietet der Landwirt Erosionsschutz durch eine Mulchauflage.

Im Monat September dreht sich alles um Biodiversität. Hier können Sie sich bewerben. Jeden Monat besteht die Möglichkeit eine Wetterstation + xarvio field manager pro zugewinnen. Am Ende der Aktion verlost das Unternehmen unter allen Teilnehmenden einen John Deere Gator XOV.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.