Maisernte

DMK: Erntezeitprognose für Silomais abrufbar

Mit dem Erntezeitprognosemodell des DMK gibt Landwirten Auskunft über den gegenwärtigen Abreifezustand und den voraussichtlichen Erntetermin für Silomais in ihrer Region.

Das Erntezeitprognosemodell für Silomais des Deutschen Maiskomitees e. V. (DMK) steht ab sofort wieder online zur Nutzung bereit. Wie das DMK mitteilt, steht Mais anbauenden Betrieben mit „MaisProg“ ein zuverlässiges Hilfsmittel zur Verfügung. Es erlaubt, den Abreifezustand von Silomaisbeständen sicher einzuschätzen.

Mithilfe des Prognosemodells werden mehrere Parameter wie etwa die Temperatur, die Globalstrahlung, der Niederschlag und das daraus abgeleitete pflanzenverfügbare Bodenwasser ermittelt und verwendet, um den optimalen Erntezeitpunkt festzustellen. Zusätzlich wird auch der regionalspezifische Aussaattermin in die Berechnung einbezogen.

Mehr Wetterstationen eingebunden

Dem DMK zufolge wurde die Anzahl an Wetterstationen, deren Daten zur Vorhersage des aktuellen TS-Gehaltes herangezogen werden, in den letzten Jahren nahezu verdoppelt. Damit erhalten die Nutzer des Modells präzise Angaben über den Abreifeverlauf und den zu erwartenden Erntetermin ihrer Bestände.

Das Programm „MaisProg“ kann von allen Interessierten aus Landwirtschaft, Beratung und Züchtung kostenfrei genutzt werden. Die Berechnungen sind sowohl auf dem PC bzw. Laptop als auch per Smartphone oder Tablet durchzuführen.

Entwickelt und bis heute weiter bearbeitet wurde „MaisProg“ in Kooperation des DMK mit der Christian-Albrechts-Universität in Kiel, dem Julius Kühn-Institut in Braunschweig, den landwirtschaftlichen Länderdienststellen und dem Deutschen Wetterdienst.

Weitere Informationen finden Sie unter www.maisprog.de.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.