Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Landwirtschaft soll schuld sein

Ein Fünftel der gefährdeten Flora- und Faunaarten in Europa vom Aussterben bedroht

Eine neue Bestandsaufnahme der Tier- und Pflanzenarten kommt zu dem Schluss, dass die Zahl der bedrohten Arten doppelt so hoch ist wie vom Weltbiodiversitätsrat angenommen.

Lesezeit: 2 Minuten

Fast ein Fünftel der in Europa als gefährdet eingestuften Tier- und Pflanzenarten sind vom Aussterben bedroht. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie, für die die Roten Listen der Internationalen Union zur Bewahrung der Natur (IUCN) analysiert wurden. Die Studie ist soeben im Fachjournal „Plos One“ erschienen.

Die globale Bestandsaufnahme des Weltbiodiversitätsrates IPBES aus dem Jahr 2019 ging von 1 Mio. bedrohter Arten aus - insgesamt gibt es 8 Mio. Arten. Der neuen Studie nach sind es nahezu doppelt so viele.

Landwirtschaft mal wieder schuld

Als die größten Bedrohungen für die biologische Vielfalt in Europa nennt die aktuelle Studie Veränderungen der landwirtschaftlichen Bodennutzung, die zum Verlust von Lebensräumen führen, die Übernutzung biologischer Ressourcen, Umweltverschmutzung sowie die Entwicklung von Wohn- und Gewerbegebieten. Was den Insektenrückgang angeht hatte eine andere Studie zuletzt die Landwirtschaft aber entlastet.

Für die aktuelle Studie analysierte das Team um Axel Hochkirch alle 14.669 europäischen Wirbeltier-, Wirbellosen- und Pflanzenarten, die in den Roten Liste der bedrohten Arten der IUCN aufgeführt sind. Dies entspricht etwa 10 % aller europäischen Arten. Dabei berücksichtigten sie alle Wirbeltiere (Amphibien, Vögel, Fische, Säugetiere und Reptilien), funktionell wichtige wirbellose Tiergruppen (zum Beispiel alle Bienen, Schmetterlinge, Libellen und Heuschrecken) und etwa 12 % der bekannten Pflanzenarten in Europa (einschließlich aller Farne, Bäume, Wasserpflanzen und Moose).

Das Ergebnis: Fast ein Fünftel (19 %) ist vom Aussterben bedroht – 27 % der Pflanzenarten, 24 % der wirbellosen Tierarten und 18 % der Wirbeltierarten. Insgesamt sind 2.839 der untersuchten Arten vom Aussterben bedroht.

Mehr zu dem Thema

10

Bereits 10 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.