Aktuelles Interview

Engerlinge: Solide Daten statt Schätzungen

Um den Weg für eine gezielte Engerlingsbekämpfung zu ebnen, verstärkt Bayern sein Maikäfer-Monitoring.

Das bayerische Landwirtschaftsministerium hat ein umfangreiches Maikäfer-Monitoring angekündigt. Inwiefern unterscheidet sich dieses vom bisherigen?

Dr. Ullrich Benker: Das bisherige Monitoring bestand vornehmlich aus punktuellen Grabungen und daraus abgeleiteten Schätzungen. Mit den zusätzlichen Mitteln können wir nun ein großflächiges Netz spannen.

Wo liegen die regionalen Schwerpunkte dieses Netzes?

Benker: Spätestens ab Mitte August werden zwei Grabungsteams die Landkreise Deggendorf, Freyung-Grafenau, Passau und Regen abdecken. Dabei geht es vornehmlich darum, die Außengrenzen der Befallsgebiete festzulegen. Wir arbeiten uns sozusagen von außen nach innen.

Wer wählt die...

Die Redaktion empfiehlt

In Basel wurde erstmals ein Japankäfer nachgewiesen. Für das LTZ Augustenberg verschärft sich dadurch auch die Gefährdungslage für Baden-Württemberg.

In diesem Jahr gab es einen starken Maikäferflug. Um die Grünlandbestände zu schützen, startet Bayern jetzt mit einem frühzeitigen Monitoring.

Die Freie Wähler-Fraktion will den Landwirten in Ostbayern, die von durch Maikäfern entstandenen Ernteausfällen betroffen sind, schnelle Hilfe gewähren.