top agrar plus Entscheidung im Kabinett

Kompromiss zwischen BMEL und BMU zum Insektenschutz in Sicht

Im Streit um das Insektenschutzpaket der Bundesregierung zeichnen sich Kompromisse ab. Damit soll eine Kabinettsentscheidung am Mittwoch gelingen.

Die Bundesregierung will am Mittwoch eine Entscheidung über das Insektenschutzpaket im Kabinett treffen. Sowohl das Bundeslandwirtschafts- (BMEL) als auch das Bundesumweltministerium (BMU) streben eine Kabinettsbefassung an diesem Mittwoch an, teilten beide Ministerien gegenüber top agrar mit. Die Ministerien stehen unter anderem unter Druck, weil der Kabinettstermin am 10. Februar der letzte ist, zu dem das Gesetz ohne Fristverkürzungen noch vor der Bundestagswahl vom Bundestag beschlossen werden kann.

Pflanzenschutzverbote, Gewässerrandstreifen und Glyphosat-Aus

Am Mittwoch soll es laut den Ministerien sowohl eine Entscheidung zu den Vorhaben in der Pflanzenschutzanwendungsverordnung als auch zum Bundesnaturschutzgesetz geben. In der Pflanzenschutzanwendungsverordnung sind die die geplanten Pflanzenschutz-Verbote in Schutzgebieten, die Gewässerrandstreifen bei der Pflanzenschutzanwendung und der Ausstiegspfad aus der Glyphosat-Nutzung geregelt. Bisher wollte das BMEL in den Verhandlungen mit dem BMU die FFH- und Vogelschutzgebiete von den geplanten Verboten für bienengefährdende Insektizide und Herbizide in Schutzgebieten ausnehmen. Bei den Gewässerrandstreifen hatte das BMEL versucht, die BMU Forderung von 10 auf 5 Meter und nur an Gewässern 1. und 2. Ordnung zu drücken. Zu diesen Details wollen sich aktuell weder BMEL noch BMU äußern.

Freiwillige Maßnahmen bis Mitte 2024 gesichert?

Laut Agra Europe ist es dem BMEL in den Verhandlungen nun gelungen,...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar Digital

Monatsabo

0,00 EUR
im 1. Monat

danach 9,80 EUR / Monat

  • Jederzeit kündbar
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt testen
top agrar Digital

Jahresabo

99,00 EUR
im 1. Jahr

danach 117,60 EUR / Jahr

Spar-Angebot

  • 15% im ersten Jahr sparen
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt zuschlagen
top agrar Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

  • 12 Hefte pro Jahr
  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.