Baden-Württemberg

Landfrauen: Rosentaufe zum Start des Jubiläumsjahrs

Mit der Rosentaufe der „LandFrauen Rose“ in Schwieberdingen starteten die Veranstaltungen des LandFrauenverband Württemberg-Baden e.V. zum 75-jährigen Jubiläum.

Die Rosentaufe der neuen „LandFrauen Rose“ fand am 16. Juli 2021 in Schwieberdingen statt. Es handelt sich dabei um eine bienenfreundliche Kleinstrauchrose des Unternehmens Rosen Tantau bei Hamburg. Getauft wurde die „LandFrauen Rose“ mit dem Wasser der ersten baden-württembergischen Biomineralquelle aus dem benachbarten Ensingen.

Rose mit starker Botschaft

In einer digitalen Zuschaltung führte Petra Bentkämper, Präsidentin des Deutschen LandFrauenverbandes die Bedeutung der Rose aus: „Mit dieser neuen „LandFrauen Rose“ setzen die LandFrauen im öffentlichen Raum ein Zeichen für Präsenz und Strahlkraft. Gerade die Bienenfreundlichkeit der Rose steht für den ökologischen Einklang von Mensch und Natur. Diese Rose und ihre Botschaft wird über den ältesten Landesverband Württemberg-Baden hinaus großen Anklang in allen Landesverbänden finden.“

Die getaufte LandFrauen Rose wird nun ausgehend von Schwieberdingen im ganzen Land gepflanzt. Die Kreisverbände und Ortsvereine des LandFrauenverbands werden die „LandFrauen Rose“ im Rahmen des Jubiläumsjahres in die Fläche des Verbandsgebietes tragen. Es ist geplant, im öffentlichen Raum Rosenbeete anzulegen und Rosengärten zu bereichern.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Ackerbau dienstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.