Neonic-Beize

Rüben: Notfallzulassung für Rheinland-Pfalz

Auch für Rübenanbaugebiete in Rheinland-Pfalz ist eine Notfallzulassung für Neonic-Beizen ausgesprochen. Die Behandlungsfläche für zwei Anbaugebiete ist begrenzt.

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat am 18. Dezember 2020 auch dem Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinland-Pfalz eine Notfallzulassungen erteilt. Diese gilt vom 1. Januar 2021 bis zum 30. April 2021. Das Mittel Cruiser 600 FS mit dem neonicotinoiden Wirkstoff Thiamethoxam darf dann zur begrenzten Saatgutbehandlung und anschließenden Aussaat der Rüben eingesetzt werden.

Die Fläche ist in Rheinland-Pfalz auf 12.700 ha begrenzt und betrifft ausschließlich die Vertragsgebiete der Zuckerfabrik Pfeifer und Langen in Euskirchen und der Zuckerfabrik der Südzucker AG in Offstein. Diese stellen durch die Abgabe des behandelten Saatgutes eine räumliche Beschränkung der Aussaat auf besonders betroffene Regionen sicher, so das BVL in den Angaben zur Notfallzulassung.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen