Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

topplus Bayern

Info-Flyer: Hilfsangebote für Bauernfamilien in Not

Bayerns Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber stellte diese Woche einen Info-Flyer mit Hilfsangeboten für landwirtschaftliche Familien in schwierigen Lebenssituationen vor.

Lesezeit: 2 Minuten

Unter dem Titel „Was tun, wenn…“ hat das bayerische Landwirtschaftsministerium gemeinsam mit den Landfrauen, der kirchlichen Familienberatung und der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau einen Flyer mit Infos zusammengestellt. Dort erfahren Hilfesuchende oder diejenigen, die Unterstützung leisten wollen, an wen sie sich in schwierigen Lebenssituationen wenden können. Es gibt entsprechende Angebote in den vielen Bereichen: Unternehmens- und Innovationsberatung, sozioökonomische Beratung, Telefonhotlines, Familienberatung oder konkrete Haushalts- und Betriebshilfe.

Zu den Anbietern gehören:

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

  • die landwirtschaftliche Familienberatung der Kirchen in Bayern
  • die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG)
  • die sozioökonomische Beratung und Mediation des Bayerischen Bauernverbands (BBV)
  • die Telefonhotline von SVLFG und BBV
  • die Unternehmens- und Innovationsberatung des bayerischen Landwirtschaftsministeriums

Den kompleten Flyer finden Sie hier:

"Es ist keine Schande, Hilfe anzunehmen"

„Wir wollen den Menschen Mut machen, sich scheinbar ausweglosen Situationen Begleitung zu holen, um die Situation zu bewältigen“, sagte die Ministerin. Denn es könne jeden und jede treffen. „Zuhören, ermutigen, da sein – die Hilfsangebote können entlasten, Impulse zur Selbsthilfe geben oder auch neue Perspektiven öffnen“, so Kaniber weiter. Aber das Wichtigste sei: Es ist keine Schande, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Hilfe in Anspruch zu nehmen ist sehr verantwortungsvoll – sich selbst gegenüber, aber auch gegenüber der Familie“, sagte die Ministerin bei der Vorstellung des Faltblatts. Der Flyer wird über die Ämter und die die oben genannten Partner verteilt.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.