Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

Aktuelle Berechnungen

50 % des deutschen Stroms kommt aus Erneuerbaren Energien

Der Anteil der Erneuerbaren Energien am Stromverbrauch in Deutschland ist in den vergangenen Jahren beständig gewachsen: von rund 6 % im Jahr 2000 auf nunmehr nun rund 50 %.

Lesezeit: 1 Minuten

Erneuerbare Energien haben im ersten Quartal des Jahres rund 50 % des Stromverbrauchs in Deutschland gedeckt. Auf Windenergieanlagen an Land entfielen allein etwa 27 %, gefolgt von Biomasseanlagen. Dahinter folgen Photovoltaik, Seewind und Wasserkraft, meldet die dpa unter Verweis auf vorläufige Berechnungen des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) und des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).

Insgesamt wurden rund 138 Mrd. Kilowattstunden Strom verbraucht. Das waren gut 6 % weniger als im Vorjahresquartal. Aus regenerativen Quellen stammten rund 69 Mrd. Kilowattstunden. Die Einspeisung aus Erneuerbaren stieg damit auf einen Anteil von 46,3 %, nach 42,3 % im Jahr 2021, ergänzt das Statistische Bundesamt. Für BDEW-Hauptgeschäftsführerin Kerstin Andreae ist das aber noch nicht genug: „Um die Klimaziele zu erreichen, brauchen wir noch viel mehr grünen Strom als wir heute haben“, wird sie zitiert.

Das Wichtigste zum Thema Energie freitags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Neben der stärkeren Stromerzeugung aus Windkraft trug ein deutlicher Zuwachs beim Solarstrom zu diesem Anstieg bei. Wichtigster Energieträger für die Stromerzeugung in Deutschland war allerdings die Kohle: 33,3 % des in Deutschland erzeugten und ins Netz eingespeisten Stroms stammte 2022 aus Kohlekraftwerken. Im Vorjahr waren es 30,2 % gewesen.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.