Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

News

Größter Biogaserzeuger Deutschlands ist pleite

Der nach eigenen Angaben "größte Biogaserzeuger Deutschlands" ist pleite. Lange Zeit hatte AC Biogas (vormals Agri.Capital) marode Biogasanlagen gekauft. Jetzt ist das Unternehmen selbst in Schieflage geraten. Hunderte Landwirte sind betroffen.

Lesezeit: 2 Minuten

Die AC Biogas GmbH aus Münster (ehemals Agri.Capital) hat am 10. September Insolvenz angemeldet. Der nach eigenen Angaben „größte Biogaserzeuger Europas“ betreibt an rund 100 Standorten in Deutschland Biogasanlagen mit einer Gesamtleistung von 103 Megawatt. Im Jahr 2011 war der US-Investmentkonzern Alinda Capital Partners LLC mit 300 Mio. Euro eingestiegen. Erst im März hat sich Agri.Capital nach zehnjährigem Bestehen strategisch neu aufgestellt und in AC Biogas umbenannt.


Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Energie freitags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Was genau zur Insolvenz geführt hat, ist unklar. Das Unternehmen wollte sich bislang nicht dazu äußern. Insider vermuten, dass die Schieflage u.a. durch veränderte Rahmenbedingungen bei der Finanzierung entstanden sein könnte, vor allem auf Seiten der US-Investoren.


Neben Landwirten, die als Anlagenbetreiber und Rohstofflieferanten eingebunden sind, könnten auch Anlagenhersteller betroffen sein, die mit AC Biogas Geschäfte gemacht haben. „Es ist wohl davon auszugehen, dass der Insolvenzverwalter das Unternehmen weiterführen wird. Insoweit besteht zunächst kein Grund zur Panik“, teilt der auf Anlagensanierung spezialisierte Rechtsanwalt Dr. Christian Heine von der Kanzlei Wolter-Hoppenberg aus Hamm mit. Betroffene Landwirte als Anlagenbetreiber sollten darüber nachdenken, die Anlage allein oder mit anderen Landwirten zu übernehmen. Rohstofflieferanten dagegen sollten prüfen, ob sie ihren Lieferverpflichtungen im Rahmen des Insolvenzrechtes weiterhin nachkommen müssen.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.