GE will Jenbacher verkaufen

Der US-Konzern General Electric (GE) will den Gasmotorenhersteller GE Jenbacher verkaufen. Derzeit führt der Konzern Gespräche mit möglichen Investoren.

Der Gasmotorenhersteller Jenbacher könnte bald einen neuen Besitzer haben. Denn der US-Konzern General Electric (GE) plant den Verkauf der Traditionsfirma aus Tirol (Österreich). Wie GE Jenbacher mitteilt, soll der neue Investor Mitte 2018 bekannt gegeben werden.

Nach Meldungen von österreichische Medien gäbe schon länger Hinweise auf einen Verkauf des Gasmotorenherstellers GE Jenbacher mit seinen 1600 Mitarbeitern, nachdem der US-Mutterkonzern schwer unter Druck geraten war. Laut Medienberichten hatte GE-Chef John Flannery, der seit 2017 im Amt ist, im Herbst angekündigt, Unternehmensteile im Wert von über 20 Mrd. Dollar (17 Mrd. Euro) zu verkaufen. Er habe die Geschäftszahlen des Konzerns als „fürchterlich“ und „inakzeptabel“ bezeichnet. Der Gewinn der Energiesparte GE Power, zu der GE Jenbacher gehört, sei mit 611 Mio. Dollar um mehr als die Hälfte eingebrochen.

Das Werk in Jenbach (Tirol) hat eine lange Geschichte. Seit 1948 werden dort serienmäßig Dieselmotoren hergestellt. Ab 1990 stieg der Hersteller nach und nach auf überwiegend gasbetriebene Motoren um.  Im Jahr 2002 übernahm der US-Konzern GE das Unternehmen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen