Biokraftstoffe

Image von Biokraftstoffen ist sehr hoch

Nach einer Umfrage sehen Bürger Biodiesel, Biomethan & Co. überwiegend positiv. Daher erneuert die Biokraftstoffbranche die Kritik an den Plänen des BMU zum Ausbaustopp.

65 % der Deutschen bewerten Biokraftstoffe grundsätzlich positiv. Dies hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Kantar im Auftrag der Biokraftstoffbranche ergeben. Die Umfrage wurde Ende August 2020 im Auftrag der Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen (UFOP), dem Verband der Deutschen Biokraftstoffindustrie (VDB), dem Verband der ölsaatenverarbeitenden Industrie in Deutschland (OVID) und dem Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) durchgeführt.

Bei einer garantierten Verminderung von mindestens 60 % der Treibhausgase im Vergleich zu Mineralöl sowie nachhaltiger Produktion würden knapp 70 % der rund 1000 Befragten Biokraftstoffe tanken. 43 % aller Befragten rechnen damit, dass Biokraftstoffe im Kampf gegen den Klimawandel an Bedeutung gewinnen werden.

Heimische Rohstoffe bevorzugt

Insbesondere die Schonung von Umwelt und Ressourcen wird von den Deutschen als Begründung für die positive Wahrnehmung von Biokraftstoffen genannt. Besonders gut bewerten die Befragten heimische Rohstoffe wie Zuckerrüben (77 %), Raps (75 %) oder Futtergetreide (66 %). „Futtergetreide, Raps und Zuckerrüben werden für diesen Zweck deutschlandweit auf etwa 850.000 Hektar angebaut und sind damit eine...

Die Redaktion empfiehlt

Kritik an Biodiesel und Bioethanol

BMU greift Biokraftstoffe aus Raps und Getreide frontal an

vor von Hinrich Neumann

Das Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats Globale Umweltveränderungen zur „Landwende“ hat eine heftige Diskussion um heimische Biokraftstoffe ausgelöst.

Gesetz zur Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungs-Quote

VDB: „So drängt das BMU Biokraftstoffe aus dem Markt“

vor von Hinrich Neumann

Das Bundesumweltministerium will mit Mehrfachanrechnungen der E-Mobilität und anderen Rechentricks die Verkehrswende erreichen. Das geht aber zulasten von Biodiesel & Co.

Nach Ansicht des DBV verschenkt das neue BMEL-Förderprogramm zu Energieeffizienz und CO₂-Einsparung Potenzial, da es viele Biokraftstoffe für Traktoren nicht berücksichtigt.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen