Stromleitung

Netzausbau: NordLink offiziell in Betrieb gegangen

NordLink ist eröffnet. Sehen Sie im Video die Begrüßungsrede von Peter Altmaier und die Eröffnungszeremonie.

Nach dreijähriger Bauzeit ist am Donnerstag NordLink offiziell und feierlich in Betrieb genommen worden. Die insgesamt 623 km lange Gleichstromautobahn von Tonstad in Norwegen nach Wilster in Deutschland ist die längste Seekabel-Stromverbindung der Welt und ein wichtiger Baustein der europäischen Energiewende. Mit ihr werden der norwegische und deutsche Strommarkt erstmalig direkt miteinander verbunden.

Norwegen ist damit nicht nur – wie seit langem – im Gas- und Ölbereich, sondern nun auch im Strombereich ein wichtiger, verlässlicher Partner für Deutschland. „NordLink ist ein deutsch-norwegisches Gemeinschaftsprojekt und Musterbeispiel für gelungenen Netzausbau. Die Leitung wird die gute bilaterale Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern weiter stärken und die europäische Strommarktintegration einen wichtigen Schritt voranbringen“, freut sich Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier.

Der Energieaustausch über NordLink soll die Versorgungssicherheit sowohl für das deutsche als auch das norwegische Stromnetz erhöhen und insbesondere den Austausch von Strom aus erneuerbaren Energien – Wasserkraft aus norwegischen Pumpspeicherkraftwerken einerseits und Windkraft aus Deutschland andererseits – zwischen beiden Ländern ermöglichen und damit auch zum Ausgleich von fluktuierender Stromerzeugung beitragen.

NordLink leistet laut Altmaier auch einen wichtigen Beitrag zur Senkung von CO2-Emissionen sowie zum Erreichen der europäischen Klimaschutzziele.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Energie donnerstags, alle 4 Wochen per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.