Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

News

Neun Neuheiten erhalten Intersolar-Award

Auf der Messe Intersolar haben sechs Neuheiten aus dem Bereich Photovoltaik sowie drei Neuheiten aus dem Bereich Energiespeicher den Innovationspreis „Intersolar Award“ erhalten.

Lesezeit: 3 Minuten

Auf der Messe IntersolarinMünchen haben insgesamt neun aus Sicht der Jury „besonders wegweisende Lösungen“ in den Bereichen „Photovoltaik“ und „Energiespeicher“ den Preis „Intersolar Award“ erhalten. Im folgenden führen wir die Neuheiten mit der Begründung der Jury auf: 

  • Der dreiphasige TrueString 480V-Wechselrichter des jungen kalifornischen Herstellers HiQ Solarwurde vor allem für industrielle Aufdachanlagen konzipiert. Zwei unabhängige 1000-V-DC-Eingänge mit individuellem MPP-Tracking (Maximum Power Point Tracking) erleichtern eine flexible Anlagenkonfiguration und stellen gleichzeitig sicher, dass der Anlage die größtmögliche Leistung entnommen werden kann.
  • Die Cello-Technologie des ModulherstellersLG Electronics Deutschland nutzt zwölf Drähte, um den Kontakt zur Vorderseite der Zellen herzustellen. Sie bietet damit eine intelligente Alternative zu den bislang verwendeten aufgedruckten Silberstreifen und aufgelöteten Bändchen. Dadurch sinken die elektrischen Verluste und lassen Module günstiger herstellen.
  • Die REC Solar EMEA GmbH präsentiert mit dem Modul TwinPeak für Dachaufbauten eine besonders effiziente Technologie. Zunächst halbierte und anschließend wieder miteinander verlötete Zellen ermöglichen eine verlustarme Verschaltung. Neben PERC-Zellen (Passivated Emitter Rear Cell) mit multikristallinem Silizium kommen weitere innovative Lösungen zum Einsatz.
  • Das Gebäude der Energiefabrik (EnFa) der IBC Solar AG erzeugt die gesamte für Heizung, Kühlung, E-Mobility und Stromverbrauch benötigte Energie selbst. Zur Lastabdeckung in ertragsarmen Monaten wird lediglich Biogas bezogen. Möglich macht dies ein intelligentes Energiemanagement, das Photovoltaik, Stromspeicher, Blockheizkraftwerk und Wärmepumpen integriert. EnFa beweist, dass in Deutschland eine dezentrale, rein auf erneuerbaren Energien basierende Versorgung möglich ist.
  • Die Ritter Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG, die Ritter XL Solar GmbH, das Fraunhofer- Institut UMSICHT sowie die GEA Wiegand GmbH und die Uni Karlsruhehaben in enger Zusammenarbeit ein Solarkollektor-Feld mit Plasma-Technologie zur Dampferzeugung entwickelt. Als zentrale Komponente wird ein hocheffizienter Vakuumröhrenkollektor eingesetzt. Durch eine spezielle Antireflex-Beschichtung erzielt der Kollektor selbst bei Temperaturen zwischen 100°C und 150°C noch beachtliche Wirkungsgrade. Zudem kommt eine projektspezifisch angepasste Dampfstrahlkältemaschine mit einer Kälteleistung von 80 kW zum Einsatz. Ergänzt wird die Lösung durch einen eigens entwickelten Wärme- und Kältespeicher, der weitgehend konstante Betriebsbedingungen ermöglicht. Das Solarthermie-System belegt eindrucksvoll, dass es auch unter deutschen Witterungsbedingungen möglich ist, Klimakälte per Solarenergie effektiv, kostengünstig und umweltfreundlich bereitzustellen.
  • Im Frankfurter Gutleutviertel ist eines der innovativsten Geschosswohngebäude Europas entstanden: Das mit Beteiligung der Solarnova Deutschland GmbH realisierte „Aktiv-Stadthaus“ gewinnt mehr Energie als die Bewohner der 75 Wohnungen verbrauchen. Richtungsweisend an diesem Konzept ist, dass schon bei der Planung der Energiebedarf der Nutzer sowie die städteplanerische Einbindung berücksichtigt wurden.
  • Die Aqueous Hybrid Ion (AHI) Batteries der US-amerikanischen Aquion Energy, Inc., eignen sich für stationäre Anlagen im Haus-, Offgrid- und Microgrid-Bereich und zeichnen sich durch ihre weitgehend umweltfreundlichen Komponenten aus. Der Elektrolyten auf Basis einer wässrigen Natriumsulfat-Lösung soll ein hohes Maß an Sicherheit garantieren. Ein kostspieliges Monitoring der Zelltemperatur entfällt – und damit der Aufwand für Brandschutz und Belüftung. Die Speicherfähigkeit der Akkus bleibt selbst bei großen Temperaturschwankungen erhalten.
  • Mit PIKO BA System Libietet Kostal ein 3-phasiges Speichersystem für private Haushalte. Es kombiniert einen Wechseltrichter, eine Lithium-Batterieeinheit und einen Stromsensor, der den aktuellen Energiebedarf des Eigenheims in Echtzeit erfasst. Ein separater Batteriewechseltrichter ist nicht erforderlich.
  • Das Dresdener Unternehmen Solarwatt präsentiert mit MyReserve einen nachrüstbaren, modularen Batteriespeicher für Eigenheimbesitzer: Dank seiner DC-Technologie ist er kompatibel mit allen gängigen ein- und dreiphasigen Wechseltrichtern. Die Integration funktioniert, ohne auf der Leistungs- oder Kommunikationsseite eingreifen zu müssen.

Die Redaktion empfiehlt

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.