Power-to-Gas

Studie: Deutschland muss massiv auf Wasserstoff setzen

In einem vollständig auf erneuerbare Energien basierenden Energiesystem ist der Bedarf an grünem Wasserstoff höher als der von Strom, zeigen zwei neue Studien.

Deutschland muss massiv auf erneuerbaren Wasserstoff setzen, um seine Klimaziele zu erreichen. Das ist das Ergebnis zweier von Greenpeace Energy beauftragter Analysen, die der Ökoenergieanbieter gestern in Berlin präsentiert hat. Demnach wird in einem künftig vollständig erneuerbaren Energiesystem der Bedarf an erneuerbar produziertem Wasserstoff und daraus hergestellten Treibstoffen mit 1.089 Terawattstunden (TWh) im Jahr höher sein als der Bedarf an grünem Strom mit 959 TWh. Heute liegt der Stromverbrauch bei 596 TWh. „Damit diese Gasmenge wirklich grün ist, müssen die dafür nötigen Elektrolyseure auch mit grünem Strom laufen. Wenn bei ihrer Produktion hingegen Kohlestrom mit hohen CO₂-Emissionen genutzt wird, hilft dieser Wasserstoff dem Klimaschutz nicht, sondern befeuert die Klimakrise“, sagte Marcel Keiffenheim, Leiter Politik und Kommunikation von Greenpeace Energy. Hier setze die Bundesregierung mit ihrem Klimaschutzpaket völlig falsche Signale, so Keiffenheim: „Zwar will sie endlich Wasserstoff fördern, zugleich vernachlässigt die Politik sträflich den Ausbau der Wind- und...

Die Redaktion empfiehlt

Wasserstoffwirtschaft

Neun Wasserstoffregionen stehen fest

vor von Hinrich Neumann

Mit der Fördermaßnahme "HyLand -Wasserstoffregionen in Deutschland" unterstützt das Bundesverkehrsministerium Regionen dabei, ein passendes Wasserstoffkonzept zu entwickeln.

Bei dem Besuch des Offshore-Projekts BorWin5 auf Norderney betonte Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil die Bedeutung von grünem Wasserstoff für die heimische Industrie.