Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Leserfrage

Sind Kaminholz-Selbstwerber im Wald versichert?

Sind Personen, die in einem fremden Wald Kaminholz sammeln und bearbeiten, versichert?

Lesezeit: 1 Minuten

Wer in einem Waldstück, das ihm nicht gehört, Holz sammelt, zuschneidet, spaltet oder anderweitig zerkleinert, um es anschließend als Bau- oder Brennholz zu nutzen, zählt zur Gruppe der Selbstwerber.

Selbstwerber sind bei der Arbeit nur dann ausnahmsweise bei der Landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft versichert, wenn sie das Holz in ihrem versicherten landwirtschaftlichen Haushalt verwenden oder es im eigenen landwirtschaftlichen Unternehmen nutzen, zum Beispiel für eine Baumaßnahme im eigenen Betrieb. In allen anderen Fällen sind bei einem Unfall gegebenenfalls andere Kostenträger, zum Beispiel die Krankenkasse, zuständig.

Grundsätzlich haftet der Selbstwerber für alle Schäden, die für ihn oder seine Helfer bei der Durchführung der Selbstwerbung entstehen.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.