Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

News

Clip my farm: "Respect your farmer" gewinnt Videowettbewerb 2016

Die besten Videos der dritten Staffel des Video-Wettbewerbs „Clip my Farm“ sind heute auf der Internationalen Grünen Woche ausgezeichnet worden. Der Hauptpreis, dotiert mit 10.000 €, geht in diesem Jahr an David Engel und sein Team aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz.

Lesezeit: 3 Minuten

Die besten Videos der dritten Staffel des Video-Wettbewerbs „Clip my Farm“ sind heute auf der Internationalen Grünen Woche ausgezeichnet worden. Der Hauptpreis, dotiert mit 10.000 €, geht in diesem Jahr an David Engel und sein Team aus dem Kreis Bernkastel-Wittlich in Rheinland-Pfalz. „Das Video ‚Respect your farmer’ ist ein kreativer, witziger Clip mit einem spannenden Drehbuch. Tolle Details und mitreißende Musik machen ihn zu einem echten Agrar-Blockbuster“, so das eindeutige Urteil der Jury bei der Preisvergabe.

 

Platz 2 und damit 5.000 € gehen nach Bayern an Maria Leitenbacher und Michael Regner aus dem Landkreis Berchtesgadener Land. Der emotionale Clip überzeugt mit der sympathischer 4-jährigen Hauptdarstellerin Sophia. Eigens für den Clip schrieb Regner einen neuen Song. Die Jury war sich einig: Filmmusik und Geschichte sind perfekt aufeinander abgestimmt.

 

Wencke Clausen-Hansen und Merle Gröhn aus dem schleswig-holsteinischen Nordfriesland präsentieren ihre Leidenschaft für die Landwirtschaft im Doppelpack. Die ehrliche Story rund um Landwirtschaft und Freundschaft trifft das Motto perfekt. Das bedeutet für die Jury Platz 3, der mit 3.000 € dotiert ist.

 

Platz 4 mit 1.000 € geht an Steffen Niemann aus Kiel, Schleswig-Holstein und Florian von Leitner aus Innsbruck, Tirol. Ihr Video „Landwirtschaft. Das ist es.“ haben sie auf Betrieben in Sachsen-Anhalt und Thüringen gedreht. Es zeigt: Ganz gleich, ob Ackerbauer, Milchviehhalterin oder Winzer, sie alle verbindet die Leidenschaft zur Landwirtschaft. Das beeindruckte auch die Jury.

 

Renè Wengelewski und Marie-Luise Meyer aus dem Landkreis Nienburg in Niedersachsen

veranschaulichen in ihrem Clip, warum Landwirtskinder sich auf dem Land und dem Hof wohl fühlen. Für die Jury ein überzeugendes Konzept und damit preiswürdig (Platz 5, 1.000 €).   


Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Die Preisträger im Überblick:


1. Platz: „Respect your farmer“ von David Engel und seinem Team (Landkreis Bernkastel-Wittlich, Rheinland-Pfalz), Video unter www.topagrar.com/cmf1



2. Platz:  „Die Zukunft in Kinderschuhen“ von Maria Leitenbacher und Michael Regner (Landkreis Berchtesgadener Land, Bayern) www.topagrar.com/cmf2



3. Platz:  „Die gemeinsame Leidenschaft für Landwirtschaft – Wencke und Merle“von Wencke Clausen-Hansen und Merle Gröhn (Landkreis Nordfriesland, Schleswig-Holstein) www.topagrar.com/cmf3

 

4. Platz:  „Landwirtschaft. Das ist es“ von Steffen Niemann und Florian von Leitner (Die Autoren stammen aus Kiel, Schleswig-Holstein und Innsbruck, Tirol. Das Video wurde auf Betrieben in Sachsen-Anhalt und Thüringen gedreht.) www.topagrar.com/cmf4



5. Platz  „Zuhause ist kein Ort, sondern ein Gefühl“ von Renè Wengelewski und Marie-Luise Meyer (Landkreis Nienburg, Niedersachsen)“ www.topagrar.com/cmf5



Video der Preisverleihung



Ausgeschrieben haben den Wettbewerb die vier Clip my Farm-Initiatoren Bayer, Big Dutchman, CLAAS und top agrar. Unter dem Motto „Land.Leben.Leidenschaft“ haben sich insgesamt 49 junge Agrar-Filmer um das Preisgeld von insgesamt 20.000 € beworben. Die Teilnehmer waren aufgefordert, in dreiminütigen Video-Clips ihr Leben in und mit der Landwirtschaft zu filmen, ihre Leidenschaft für die Landwirtschaft, das Landleben und das Leben auf dem Hof zu zeigen. Ziel des alle zwei Jahre ausgelobten Preises ist es, der Öffentlichkeit ein realistisches Bild von der heutigen Landwirtschaft zu vermitteln und mit verstaubten Vorurteilen über Bauern aufzuräumen. 2012 wurde der Preis zum ersten Mal vergeben.

 

Die nächste Ausgabe von „top agrar“ erscheint am 27. Januar 2016 mit einem umfangreichen Bericht über den Wettbewerb und die Preisverleihung. Den Beitrag und Eindrücke von der Preisverleihung finden Sie unter:www.clipmyfarm.de

 

Die Redaktion empfiehlt

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.