Ergebnis Fachgespräch Tierwohl

Doch wieder Bewegung für den Umbau der Tierhaltung

Die Umsetzung der Borchert-Vorschläge zur Tierhaltung macht kleine Fortschritte. Die Stimmung unter den Parlamentariern ist nach einem Gespräch mit Landwirtschaftsministerin Klöckner wieder besser.

Es gibt wieder Bewegung bei der politischen Umsetzung der Borchert-Vorschläge für einen langfristigen Umbau der Tierhaltung in Deutschland. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) kündigte nach einem Fachgespräch mit Bundestagsabgeordneten am Mittwochabend an, dass sie noch vor der Bundestagswahl politische Schlussfolgerungen zu den Vorschlägen ziehen will.

Auch unter den teilnehmenden Parlamentariern gibt es im Nachgang positive Bewertungen für das Gespräch. Es sei „konstruktiv“ gewesen, berichtet die Agrarsprecherin der Linken, Kirsten Tackmann, gegenüber top agrar. Sie spricht davon, dass das Ministerium erkennbar auf Transparenz und Information gesetzt habe und die Hinweise der Parlamentarier aufgenommen habe. Ähnlich äußert sich der Agrarsprecher der Grünen, Friedrich Ostendorff: „Ich bin positiv überrascht. Es war ein vernünftiger Diskurs darüber, wie wir Verlässlichkeit in die Finanzierung bekommen“, sagte er gegenüber top agrar.

Weniger versöhnlich äußert sich hingegen der Koalitionspartner SPD. „Als Koalitionspartner warten wir schon länger ungeduldig auf konkrete...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Die Fraktionsspitzen von CDU/CSU und SPD folgen Klöckners Einladung zu einem Tierwohl Fachgespräch nicht. Der Unmut im Bundestag über Klöckners Vorgehensweise ist groß.

Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner geht für den Umbau der Tierhaltung auf die Fraktionen im Bundestag zu. Dort will sie ein „breites Bündnis“ schmieden.

Zukunft der Tierhaltung

Zu wenig Aufbruch

vor von Stefanie Awater-Esper

Die Sorge wegen der ASP überschattet das Vorankommen bei der Umsetzung der Borchert-Vorschläge zum Umbau der Tierhaltung. Der Prozess stockte schon vorher. Das geht zu Lasten der Landwirte....


Diskussionen zum Artikel

von Nikolas Kockelmann

Gruß aus der Wissenschaft

Mit Diktatur kann man das doch nicht einfach gleichsetzen. Immerhin hat der Wissenschaftliche Beirat im BMEL detailliert herausgearbeitet, was notwendig ist, um eine nachhaltige(re) Landwirtschaft auf die Beine zu bringen. Den Grünen jetzt einfach den Willen der Diktatur in die Schuhe zu ... mehr anzeigen

von Erwin Schmidbauer

Gruß aus der Vergangenheit

Insbesondere die Grünen (Künast), aber auch die anderen Parteien, vielleicht in geringerer Vehemenz, wollen nichts anderes als die Umerziehung der Bevölkerung zu weniger Fleischkonsum und zu einem anderen Kaufverhalten. Daran ist die DDR selig gescheitert und auch schon viele andere ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen