Zukunft der Tierhaltung

Zu wenig Aufbruch Plus

Die Sorge wegen der ASP überschattet das Vorankommen bei der Umsetzung der Borchert-Vorschläge zum Umbau der Tierhaltung. Der Prozess stockte schon vorher. Das geht zu Lasten der Landwirte. Kommentar:

Die Signale zum Umbau der Tierhaltung drohen zu verpuffen. Zwar haben sich der Bundestag und alle Landesagrarminister hinter das Borchert-Konzept gestellt. Und gerade die Zustimmung aller Agrarminister war wichtig, da diese mittlerweile aus allen Parteien, außer der AfD, kommen. So kann eigentlich keine Partei mehr dahinter zurückrudern.

Doch, um sich auf die Details zu einigen, die den Umbau ermöglichen, fehlt der großen Koalition in Berlin die Kraft. Im Bundestag können sich CDU/CSU und SPD weder auf die...

Die Redaktion empfiehlt

Wie geht’s für die Landwirtschaft weiter? Welche Rolle spielt sie im Bundestagswahlkampf? Agrarministerin Klöckner über ASP, Zukunftskommission, Green Deal, Umbau der Tierhaltung und...

Ein Beschluss für Änderungen im Baurecht für mehr Tierwohl hat diese Woche im Bundestag nicht geklappt. Union und SPD können sich nicht auf Details wie Ersatzneubauten und Tierwohldefinition...

Auch die Länder stehen hinter den Borchert Vorschlägen zum Umbau der Tierhaltung. Für eine Tierwohlabgabe gibt es Präferenzen, die Finanzierung soll aber noch mit einer Studie abgesichert werden.


Diskussionen zum Artikel

von Gregor Grosse-Kock

Geld

Transfer für Tierwohl, Geldtranzfer für Ackerbau, immer nur Transfer! Nächste Runde: für öffentliches Geld auch Leistung - die Forderungen nehmen kein Ende! Das kann nicht gut werden -! Der Staat und die NGO s haben sich uns als Beute genommen, aber ohne Verstand!

von Wilhelm Grimm

Doch die Flasbarthe und Schulzes wissen genau, was sie wollen. Mit Verstand.

Das Angebot des Dialog ist unser Tot, wenn wir dem treudoof folgen und dazu gezwungen werden.

von Sebastian Altmann

Umbau der Tierhaltung!

Sehr geehrte Frau Awater - Esper, was haben Sie für eine Ahnung vom Umbau der Tierhaltung? Nicht nur die herannahende ASP ist ein Bremsklotz. Was macht der Zuchtsauenhalter in Niederbayern in eingeengter Dorflage mit jetzt 120 Zuchtsauen? Es gibt Hunderte davon. Er wird, er muß ... mehr anzeigen

von Wilhelm Grimm

Arbeitsunfähige Regierung oder doch besonders arbeitsfähige Regierung.

Nach Umbau 1 kommt Umbau 2, dann Umbau 3 und immer so weiter, im Stall und auf dem Feld, bis das Ziel der Übernahme durch das "Volk" erreicht ist.

von Gerhard Steffek

Arbeitsunfähige Regierung -

hatten wir doch schon mal. Nannte sich Weimarer Republik...

von Peter Beiersdorfer

Tierhaltung

Es gibt in dieser Gesellschaft ein großes Problem... Eine Demokratie lebt davon, das durch eine Mehrheit min. 51% abgestimmt haben. Veganer, wieviel Prozent der Gesellschaft leben so 5 vielleicht 10%, diese 10 % Teil der Gesellschaft wollen über die Mehrheit bestimmen und das mit der ... mehr anzeigen

von Gerhard Steffek

@Peter Beiersdorfer

Der Anteil der Veganer liegt bei ca. 1 %. Nur kommt es darauf an, wer am lautesten schreit. Der der Vegetarier um ein paar % mehr. Das Problem ist nur, daß unsere heutige Journaille um keinen Deut besser ist und deren Lebensstil entsprechend hiped. Eben nun mal ein klassischer Fall von ... mehr anzeigen

von Richard Huber

Es tut mir wirklich sehr leid,

aber dieser naive Kommentar treibt mir die Zornesröte ins Gesicht. Es wird so lange keinen "Aufbruch" geben, so lange Billigware ohne Auflagen in Massen importiert werden. Das sollte irgendwann auch dem einfachsten Geist klar werden, vielleicht sogar irgendwann einem Journalisten.

von Wilhelm Grimm

Bereits 2016 lag die Dame falsch,

als sie in einem Leitartikel zum Grund- und Oberflächenwasser den Landwirten die Leviten gelesen hat.

von Willy Toft

Die Angst der Bauern ist berechtigt, immer wenn wir in Vorlage gegangen sind sind wir maßlos enttäuscht worden!!

Der Schwung kommmt da schon raus, weil es nicht mal Gerichtsfest wird, außer was wir umsetzen sollen! Die andere Seite ist noch sehr vage, und ob es so umgesetzt werden kann, zumal aus 2t und Drittländern alles ohne Steuern reinkommen kann! Also Hausaufgaben der Politik nicht genügend ... mehr anzeigen

von Wilhelm Grimm

Flasbarth und Schulze

stecken alle Leichtgläubigen in die Tasche, das sind Ideologen. Mit denen sollen wir Kompromisse machen, so werden unsere Verhandlungsführer immer aufgefordert. Legt endlich eure Naivität ab.

von Heinrich Albo

Ihr so genannter "Aufbruch" führt zum

Abbruch der landwirtschaftlichen Nutztierhaltung in Deutschland ! Zu deutlich verminderter Wertschöpfung und Effizienz im Agrarsektor so wie dessen angeschlossenen Bereiche und zur höheren Klimabelastung durch Ersatzimport ! Landwirte sind nicht blöder wie andere Mittelständische ... mehr anzeigen

von Rudolf Rößle

Rechtssicherheit

Bevor es nicht rechtsichere Baugruppen gibt für die Viehhaltung wird jeder im Moment noch abwarten der bauen will. Zu dem wird jeder die Labelgestaltung verfolgen um beim Neubau zu wissen, wo hin die Reise gehen soll.

von Erwin Schmidbauer

Interessenslage

Schweinefleisch hat keine Priorität, im Zweifelsfall wird importiert, einzelne Parteien propagieren den Vegetarismus und Veganismus, da ist das Schwein völlig unnütz. Es gibt kaum eine Lobby für die Schweinehaltung, das ist eine Tatsache, die sich jeder Erzeuger vor Augen halten muss.

von Anton Heukamp

Tönnies investiert in Spanien. Er weiß warum. Für ihn ist der deutsche Markt damit vermutlich ein Auslaufmodell, wo wir langfristig noch ein bisschen Labelfleisch erzeugen und den Rest aus Spanien und Osteuropa importieren. Läuft doch! Traurig.

von Hermann Kamm

Die Politik sitzt

alle Probleme aus und wenn sie was machen dann kommt nur sch... raus, das sich diese verantwortlichen Politiker ihrer Aufgaben stellen und anständige Rahmenbedingungen für die Landwirtschaft schaffen würden, wird einfach nur herum geeiert. wir Landwirte währen die dümmsten wenn wir ... mehr anzeigen

von Helmut Wehr

Klare Worte

So ist es!

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen