Bundestag

Unmut vor Klöckners Tierwohl Fachgespräch

Die Fraktionsspitzen von CDU/CSU und SPD folgen Klöckners Einladung zu einem Tierwohl Fachgespräch nicht. Der Unmut im Bundestag über Klöckners Vorgehensweise ist groß.

Das vom Bundeslandwirtschaftsministerium für heute angesetzte Fachgespräch zum Thema „Tierwohl“ sorgt im Vorfeld für Unmut. Wie zu erfahren war, werden die von Ressortchefin Julia Klöckner eingeladenen Spitzen der Bundestagsfraktionen nicht an dem Austausch teilnehmen. Vor allem in der Union hat die Einladung von Abgeordneten der AfD für Unmut gesorgt. Zudem gibt es Zweifel am Sinn des Treffens, nachdem der Bundestag bereits Anfang Juli in einer mit breiter Mehrheit getragenen Entschließung der Koalition seine Unterstützung für die...

Die Redaktion empfiehlt

Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner geht für den Umbau der Tierhaltung auf die Fraktionen im Bundestag zu. Dort will sie ein „breites Bündnis“ schmieden.

Zukunft der Tierhaltung

Zu wenig Aufbruch

vor von Stefanie Awater-Esper

Die Sorge wegen der ASP überschattet das Vorankommen bei der Umsetzung der Borchert-Vorschläge zum Umbau der Tierhaltung. Der Prozess stockte schon vorher. Das geht zu Lasten der Landwirte....

Auch die Länder stehen hinter den Borchert Vorschlägen zum Umbau der Tierhaltung. Für eine Tierwohlabgabe gibt es Präferenzen, die Finanzierung soll aber noch mit einer Studie abgesichert werden.