Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Europawahl 2024 DLG-Feldtage 2024

Grundbesitzerverband

Elverfeldt als Bundesvorsitzender der Familienbetriebe Land und Forst wiedergewählt

„Natur- und Umweltschutz funktionieren nur gemeinsam und im Dialog mit der Land- und Forstwirtschaft", stellt der wiedergewählte Vorsitzende des Grundbesitzerverbandes klar.

Lesezeit: 2 Minuten

Max v. Elverfeldt ist im Rahmen der Vorstandswahlen der Familienbetriebe Land und Forst einstimmig in seinem Amt als Bundesvorsitzender bestätigt worden.

Philipp Victor Russell und Alexander Stärker wurden ebenfalls neu gewählt und ergänzen künftig den bestehenden Vorstand um die zwei stellvertretenden Vorsitzenden Karl-Eugen Graf Neipperg und Hubertus Paetow sowie die Vorstandsmitglieder Günther Graf v. der Schulenburg, Matthias Graf Westphalen und Dr. Wolf-Rüdiger Schulte-Ostermann.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

„Wir werden auch weiterhin klar auf Kommunikation auf allen Ebenen setzen. Das beinhaltet einen intensiven Austausch mit der Politik, aber auch mit anderen Verbänden und der Öffentlichkeit, um für das Potenzial einer nachhaltigen Bewirtschaftung unserer Flächen zu werben, Argumente gegen Nutzungsverbote ins Feld zu führen und eine Honorierung der Ökosystemleistungen einzufordern. Dabei stehen die Kernthemen unseres Verbandes - Eigentum und die ökologisch soziale Marktwirtschaft – klar im Fokus. Dafür mache ich mich stark“, sagte von Elverfeldt.

Ein besonderes Anliegen ist ihm, dass Politik und Gesellschaft den Vertretern des ländlichen Raums sowie deren Arbeit vertrauen und keine Feindbilder aufgebaut werden: „Natur- und Umweltschutz funktionieren nur gemeinsam und im Dialog mit der Land- und Forstwirtschaft. Die Zukunftskommission Landwirtschaft hat eindrucksvoll gezeigt, dass es möglich ist, bestehende Gräben zu überwinden und gemeinsam zielorientiert nach Lösungen zu suchen. Daran möchte ich in den nächsten Jahren anknüpfen.“

Die Redaktion empfiehlt

top + Willkommensangebot: 3 Monate für je 3,30€

Alle digitalen Inhalte und Vorteile eines top agrar Abos

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.