Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

News

Katapultiert sich die deutsche Fleischwirtschaft aus dem Weltmarkt?

Auf Einladung von Uwe Bartels, dem Vorsitzenden des Agrar- und Ernährungsforums Oldenburger Münsterland (AEF), wird im Rahmen der nächsten AEF-Netzwerkveranstaltung Clemens Tönnies über die steigenden Standards in der deutschen Nutztierhaltung und deren Auswirkungen für die Fleischbranche auf dem Weltmarkt referieren.

Lesezeit: 1 Minuten

Auf Einladung von Uwe Bartels, dem Vorsitzenden des Agrar- und Ernährungsforums Oldenburger Münsterland (AEF), wird im Rahmen der nächsten AEF-Netzwerkveranstaltung Clemens Tönnies, Deutschlands größter Fleischproduzent, über die steigenden Standards in der deutschen Nutztierhaltung und deren Auswirkungen für die Fleischbranche auf dem Weltmarkt referieren. Der Chefredakteur der top agrar, Dr. Ludger Schulze-Pals wird diese Veranstaltung moderieren.

 

Fleischprodukte „Made in Germany“ genießen international einen sehr guten Ruf und stehen für hohe Qualität, Nachhaltigkeit und Tierschutz. Gleichwohl betrachten Teile der Gesellschaft den deutschen Fleischexport mit großer Skepsis. Wie kann es der Agrar- und Ernährungsbranche vor dem Hintergrund der zunehmenden Weltbevölkerung und des Klimawandels gelingen, weiterhin erfolgreich, verantwortungsbewusst und nachhaltig auf den Weltmärkten zu agieren?


Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Diese Fragestellung möchte das AEF beleuchten und gemeinsam mit den Teilnehmern diskutieren. Dazu lädt das AEF seine Mitgliedsunternehmen, Freunde, Förderer und Branchenvertreter am 12. September 2017 um 15:30 Uhr in das Gasthaus Jansen in Vechta, ein. Unterstützt wird die Veranstaltung von den Volksbanken und Raiffeisenbanken.

 

Anmeldungen dazu nimmt die Geschäftsstelle des AEF per E-Mail an: overberg@aef-om.de entgegen.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.