Bauerntag Erfurt

Klöckner: "Kompromisfähigkeit nicht als Schwäche abtun!" Plus

In einer Videoschalte zum Bauerntag berichtete Julia Klöckner über den Stand der Verhandlungen rund um die ASP. Sie wünscht sich zudem, dass der DBV mit einer Stimme spricht und kompromisbereit ist.

Per Video war Bundesagrarministerin Julia Klöckner am Freitag auf den Deutschen Bauerntag in die Erfurter Messehalle geschaltet. Vor 500 Delegierten bedankte sie sich für den Einsatz von DBV-Präsident Rukwied, der wiedergewählt wurde. Rukwied sei immer auf Höhe der Zeit, gerade jetzt , wo so vieles in Bewegung und die Agenda so herausfordernd sei, wie lange nicht.

Zu Kritik aus dem Berufsstand, Rukwied sei zu zurückhaltend im Umgang mit den Politikern stellte Klöckner klar: „Herr Rukwied ist selten zahm, er verdeutlicht seine Interessen schon sehr intensiv. Er denkt an das große Ganze, nicht an den schnellen Applaus oder die Eingaben einzelner Gruppen; der DBV hat den Blick aufs Wesentliche“, so die CDU-Politikerin anerkennend.

Sie wisse, dass die Bauern nicht Landwirt geworden sein, um Landschaftsgärtner zu sein, sondern um die Ernährung der Bevölkerung zu sichern. Sie ärgere sich daher über Forderungen aus Medien und der Öffentlichkeit, die eine rückwärtsgewandte, kleine Landwirtschaft als gut idealisieren, während große Maßstäbe als schlecht gelten.

Thema ASP: Schlachthöfe sind systemrelevant

Beim Thema Afrikanische Schweinepest ist es laut Klöckner nun oberstes Ziel, die Seuche aus Deutschland fern zu halten, um nach 12 Monaten wieder als ASP-frei zu gelten. Sie wisse aber auch, dass es z.B. in Tschechien 23 Monate gedauert hatte, bis das Land den begehrten Status wiedererlangte.

„Wir brauchen Solidarität in der ganzen Kette. Es geht jetzt nicht um Schuldzuweisungen, sondern wir müssen uns an die Lage anpassen und vorbereiten. Ich weiß um die Not der Tierhalter. Daher brauchen wir einheitliche Leitlinien, müssen aber auch Augenmaß halten in der Verhältnismäßigkeit von Maßnahmen“, sagte sie. Die Schlachthöfe seien systemrelevant und es gelte, sie alle wieder hochzufahren. Erste Früchte seien im Emsland zu...

Die Redaktion empfiehlt

Beim Deutschen Bauerntag in Erfurt sprachen Mitglieder, aber auch Rukwied selbst, Defizite in der Verbandskommunikation an. Er würde ja gerne "trumpen", wenn es nicht derart kontraproduktiv sei.

DBV-Mitgliederversammlung

Bauernpräsident Rukwied mit 81,6 % wiedergewählt

vor von Christina Lenfers

Joachim Rukwied wird für weitere vier Jahre das Amt des Deutschen Bauernpräsidenten übernehmen. Das entschieden am Freitag die DBV-Delegierten in Erfurt.


Diskussionen zum Artikel

von Wilhelm Grimm

..... "und auch das ein und andere mal unbequem sein".

Wir müssen immer unbequem sein. Das ist kein TRUMPEN !!!

von Erwin Schmidbauer

Der Irrtum der Klöckner

Spätestens seit dem Volksbegehren "Rettet die Bienen" in Bayern und den ganzen daraus folgenden Verlautbarungen der Initiatoren, muss klar sein, dass Kompromisse von Naturschutzgruppen keinesfalls erwünscht sind. Immer daran denken: der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist. ... mehr anzeigen

von Josef Doll

Welche Verhandlungspartner

steigen aus den Verhandlungen mit regelmässiger Sicherheit aus ? Das heißt " wir" sind so stark das Sie die Landwirtschaft kriechen muß um ein vorläufiges Abkommen zu erreichen. Das hindert eine andereGVO nicht weitere Verhandlungen zu fordern die natürlich weitreichen sein müssen ... mehr anzeigen

von Klaus Jensen

Ekel Alfred sagt nur: dusselige Kuh....

MfG Jens Martin jensen

von Willy Toft

Solange der Kompromiss der Politik genehm ist, kann Julia damit leben!?

Wir müssen der Tatsache ins Auge sehen, dass es 2030 nicht mehr diese Familienbetriebe gibt, die wir heute haben! Wo ist das Ziel der Politik? Jede verschärfte Auflage, bringt den Familienbetrieb immer ein Stück weiter zum Abgrund, wie will man das Aufhalten? Lasst Euch Zusammen mal ... mehr anzeigen

von Wilhelm Grimm

So ist es immer mit Kompromissen,

wenn einer den anderen austricksen will.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen