Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

News

Luchs reißt im Solling sieben Schafe

Ein Luchs hat im Solling in der Nähe von Lobach (Landkreis Holzminden) sieben Kamerunschafe gerissen. Luchs-Experten haben das nach NDR-Informationen inzwischen zweifelsfrei festgestellt. Laut Berater Ole Anders hat es seit Beginn des Auswilderungsprojekts im Jahr 2000 bislang nur einen vergleichbaren Vorfall gegeben.

Lesezeit: 2 Minuten

Ein Luchs hat im Solling in der Nähe von Lobach (Landkreis Holzminden) sieben Kamerunschafe gerissen. Luchs-Experten haben das nach NDR-Informationen inzwischen zweifelsfrei festgestellt.


Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Der Koordinator des Harzer Luchsprojekts, Ole Anders, konnte u.a. Pfotenspuren im Schnee finden. "Das Trittsiegel ist unverkennbar", so Anders. Außerdem sei die Weise, auf die die Schafe getötet wurden, typisch für den Luchs: Laut Anders beißt er sich gezielt in der Kehle seiner Beute fest und erstickt sie. Untypisch sei dagegen, dass der Luchs gleich sieben Tiere auf einmal gerissen hat. "Das hatten wir noch nie", sagt der Harzer Luchsexperte. "Normalerweise tötet der Luchs ein Tier, stillt seinen Hunger und kommt dann wieder, wenn der Hunger zurückkehrt."


Im aktuellen Fall seien alle sieben Schafe tot an unterschiedlichen Stellen auf der Weide gefunden worden, lediglich zwei der Tiere habe der Luchs angefressen: "Das war für uns dann doch recht überraschend." Laut Anders hat es seit Beginn des Auswilderungsprojekts im Jahr 2000 bislang nur einen vergleichbaren Vorfall gegeben.


Der Besitzer der Schafherde bekommt laut dem NDR-Bericht den Marktwert der Tiere ersetzt.


Bereits seit geraumer Zeit gebe es regelmäßig Hinweise darauf, dass einige Luchse den Harz verlassen hätten, um in andere Waldgebiete auszuwandern, sagt Anders. Obwohl die Autobahn 7 nur wenige Schlupflöcher hat, haben einige Luchse die Straße gequert und sich im Solling angesiedelt. Dort seien bereits mehrere Nachweise für die Existenz von Luchsen gefunden worden, sagt Anders. Mittlerweile haben die Tiere sich im Solling zudem auch schon erfolgreich fortgepflanzt.

Die Redaktion empfiehlt

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.