Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau DLG-Feldtage 2024 Maisaussaat Erster Schnitt 2024

News

Niedersachsen baut Beratung für Bauernfamilien aus

Den Existenzängsten der Bauernfamilien in Niedersachsen möchte Landwirtschaftsminister Christian Meyer mit einer ganzheitlichen Beratung zur Einkommens- und Vermögenssicherung begegnen. Die Landwirtschaftskammer Niedersachsen erhält daher in diesem Jahr einen festen Zuschuss von rund 600 000 Euro für die Beratung.

Lesezeit: 2 Minuten

Den Existenzängsten der Bauernfamilien in Niedersachsen möchte Landwirtschaftsminister Christian Meyer mit einer ganzheitlichen Beratung zur Einkommens- und Vermögenssicherung begegnen. Wie der Ressortchef am Dienstag vergangener Woche (10.1.) verlautbarte, erhält die Landwirtschaftskammer Niedersachsen in diesem Jahr einen festen Zuschuss von rund 600 000 Euro für die sozioökonomische Beratung; zudem werden die landwirtschaftlichen Sorgentelefone und die ländliche Familienberatung seit 2016 mit 45 000 Euro unterstützt.


Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Bei den Gesprächen mit der Landwirtschaftskammer rückten sowohl die Familie als auch der Betrieb in die Betrachtung, betonte Meyer. Wirtschaftliche Aspekte schlössen neben Einkommens- und Vermögensfragen die Risikovorsorge mit ein. Darüber hinaus werde aber auch an der Stabilisierung des gesamten Betriebes gearbeitet.


Zusätzlich gehe es darum, persönliches Leid zu mindern und den Familien neue Perspektiven aufzuzeigen. Neben der finanziellen Lage machen den Bauern nach Meyers Worten auch soziale Probleme wie Generationskonflikte und gesellschaftliche Herausforderungen zu schaffen. Viele Familien kämen aus dieser Lage „alleine nicht mehr heraus“, weshalb sie insbesondere „in agrarstrukturell turbulenten Zeiten“ mit ihren Problemen nicht allein gelassen würden.


Erste Hilfe leisteten die ehrenamtlichen Berater der Sorgentelefone anonym und kostenfrei, die an verschiedenen Standorten vertreten seien, so der Minister. Dazu gehörten die katholische LandvolkHochschule Oesede unter der Telefonnummer 05401/866820, die evangelische Heimvolkhochschule Rastede unter 04402/84488 und das Bildungs- und Tagungszentrum Ostheide in Badendorf unter 04137/812540.


Die landwirtschaftliche Familienberatung bietet laut Meyer darüber hinaus Beratungsgespräche für die Familie auf dem Hof der Ratsuchenden an. Die Hilfe zur Selbsthilfe stehe dabei stets im Vordergrund.

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.