Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

News

Remmel: "Wenn wir wollten, könnten wir jeden Betrieb schließen!"

Eines wurde den Teilnehmern des Kreisverbandstages des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes gestern Abend in Brilon (Sauerland) deutlich: NRW-Agrarminister Johannes Remmel lässt sich von seinem Kurs, den Tierschutz in der Landwirtschaft zu verbessern, nicht so leicht abbringen.

Lesezeit: 2 Minuten

Eines wurde den Teilnehmern des Kreisverbandstages des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes gestern Abend in Brilon (Sauerland) deutlich: NRW-Agrarminister Johannes Remmel lässt sich von seinem Kurs, den Tierschutz in der Landwirtschaft zu verbessern, nicht so leicht abbringen.


Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Besonders Maßnahmen wie das Kupieren der Schwänze, das Schleifen der Zähne bei Ferkeln und das betäubungslose Enthornen von Kälbern sind dem Minister ein Dorn im Auge. "Das ist nur nur in Ausnahmefällen erlaubt, doch Sie machen es zur gängigen Praxis. Das verstößt gegen die Rechtslage. Wenn wir wollten, könnten wir jeden Betrieb schließen – da gibt es keinen Ermessungsspielraum", sagte Remmel in dem voll besetzten Saal.


Gegenwind bekam der Minister unter anderem von praktischen Landwirten: "Das Kupieren der Schwänze ist mit Sicherhheit keine Tierquälerei. Aber die Schwänze nicht zu kupieren und dann mit dem Problem der Schwanz-Beißer zu kämpfen – das ist Tierquälerei!", sagte ein Schweinehalter.


WLV-Präsident Franz-Josef Möllers stieß in das gleiche Horn: "Wir kupieren die Schwänze der Ferkel, um den Tierschutz zu verbessern. Das sollte auch ein Politiker verstehen können", so Möllers. (P. Liste)

Die Redaktion empfiehlt

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.