Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

News

Südzucker steigert Ergebnis deutlich

Die Südzucker AG Mannheim hat im ersten Halbjahr (1. März 2011 bis 31. August 2011) des laufenden Geschäftsjahres 2011/12 den Konzernumsatz gegenüber Vorjahr um rund 9 % von 3.068 Mio. Euro auf 3.338 Mio. Euro gesteigert. Das operative Konzernergebnis erhöhte sich im gleichen Zeitraum um rund 65 Mio. Euro bzw. 23 % auf 347 (Vorjahr: 282) Mio. Euro.

Lesezeit: 2 Minuten

Die Südzucker AG Mannheim hat im ersten Halbjahr (1. März 2011 bis 31. August 2011) des laufenden Geschäftsjahres 2011/12 den Konzernumsatz gegenüber Vorjahr um rund 9 % von 3.068 Mio. Euro auf 3.338 Mio. Euro gesteigert. Das operative Konzernergebnis erhöhte sich im gleichen Zeitraum um rund 65 Mio. Euro bzw. 23 % auf 347 (Vorjahr: 282) Mio. Euro. Zur Ergebnisverbesserung trugen die Segmente Zucker, CropEnergies und Frucht bei.

 

Für das gesamte Geschäftsjahr 2011/12 rechnet Südzucker weiterhin mit einem Anstieg des Konzernumsatzes auf rund 6,5 (Vorjahr: 6,2) Mrd. Euro und einem operativen Konzernergebnis von mehr als 600 (Vorjahr: 519) Mio. Euro. Die Ergebnisverbesserung wird vor allem durch das Segment Zucker getragen.

 

Hierbei erhöhte sich der Umsatz im ersten Halbjahr 2011/12 auf 1.728 (Vorjahr: 1.671) Mio. Euro. Das operative Ergebnis im Segment Zucker stieg auf 220 (Vorjahr: 166) Mio. Euro. Wesentliche Ursache sind höhere Zuckererlöse insbesondere in den osteuropäischen Absatzgebieten, aber auch die gestiegenen Erlöse für Nichtquotenzucker. Aufgrund des Nettoimporteurstatus der EU beeinflusst der deutliche Preisanstieg am Weltmarkt das Marktpreisniveau innerhalb der EU.

 

Zwar konnte im Segment Spezialitäten der Umsatz auf 896 (Vorjahr: 762) Mio. Euro gesteigert werden, doch sank das operative Ergebnis im gleichen Zeitraum auf 67 (Vorjahr: 77) Mio. Euro. Dabei wurden im zweiten Quartal vor allem die weiter gestiegenen Rohstoffkosten wirksam, die erwartungsgemäß bislang nicht in allen Divisionen in vollem Umfang am Markt weitergegeben werden konnten.

 

Im Segment CropEnergies stieg der Umsatz auf 253 (Vorjahr: 200) Mio. Euro. Das operative Ergebnis erhöhte sich auf 29 (Vorjahr: 17) Mio. Euro. Die erheblich gestiegenen Rohstoffkosten wurden hier durch höhere Ethanol- und Nebenprodukterlöse kompensiert. (ad)

Die Redaktion empfiehlt

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.