Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

News

Tierhaltungsverbot ignoriert: Behörden erschießen 19 Zebus

Das Veterinäramt in Halblech im Ostallgäu musste auf einer Weide 19 Zebu-Rinder erschießen, weil sich der Halter trotz eines Tierhalteverbots weigerte, seine Tiere abzugeben. Das berichtet die Hamburger Morgenpost unter Berufung auf das Landratsamt in Marktoberdorf sowie die Allgäuer Zeitung.

Lesezeit: 2 Minuten

Das Veterinäramt in Halblech im Ostallgäu musste auf einer Weide 19 Zebu-Rinder erschießen, weil sich der Halter trotz eines Tierhalteverbots weigerte, seine Tiere abzugeben. Das berichtet die Hamburger Morgenpost unter Berufung auf das Landratsamt in Marktoberdorf sowie die Allgäuer Zeitung.

 

Der Keulung geht demnach eine langjährige Auseinandersetzung zwischen dem Landwirt und den Behörden voraus. Bereits seit zehn Jahren wird dem Mann aus dem Allgäu eine miserable Haltung vorgeworfen. Die 100 Ziegen und 25 Zebu-Rinder litten laut Behördenvertretern unter schlechten Bedingungen. Über Jahre hinweg habe er sie schlecht versorgt. So wurden unter anderem Menge und Qualität des Futters und des Wassers von den Behörden beanstandet. Zudem hätte er die Behandlung kranker Tiere vernachlässigt und Verletzungsgefahr durch herumliegende Gegenstände im Stall und auf der Weide billigend in Kauf genommen. Kadaver habe er selbst begraben.

 

Das daraufhin auferlegte Tierhalteverbot soll der Mann ebenso ignoriert haben wie frühere Anordnungen der Behörden. Dass die 19 Zebu-Rinder nun erschossen werden mussten, hat laut dem Amt mit der Gefahr zu tun, die von ihnen ausginge. Die Tiere könnten ausbrechen oder Mitarbeiter verletzten. Die Ziegen des Landwirtes wurden hingegen verladen und verkauft.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.