Sorge

Fleischbranche fordert von EU-Kommission Marktstützungsmaßnahmen Plus

Über verheerende Auswirkungen auf den EU-Fleischmarkt berichtet die Vieh- und Fleischhandelsunion. Ganze Marktkanäle seien gerade geschlossen.

„Sofortige und wirksame Maßnahmen“ zur Stützung des europäischen Vieh- und Fleischhandelssektors in der Corona-Krise hat der Generalsekretär der Europäischen Vieh- und Fleischhandelsunion (UECBV), Dr. Karsten Maier, von der Europäischen Kommission gefordert.

Im Zuge der aktuellen Corona-Pandemie gebe es bereits teilweise verheerende Auswirkungen auf den EU-Fleischmarkt, beklagt Maier im Interview mit AGRA-EUROPE. Aktuell seien ganze Marktkanäle geschlossen und infolgedessen hätten sich die Verkaufseinnahmen der Fleischunternehmen erheblich verringert.

Vor allem die Schließung von Restaurants, Restaurantketten und Cateringunternehmen habe für viele Unternehmen der Branche zu drastischen Einbußen geführt. Zwar sei die Nachfrage im Einzelhandel kurzfristig stark angestiegen, jedoch lediglich für Güter des täglichen Bedarfs, wie beispielsweise Hackfleisch, so der Generalsekretär.

Derweil sei der Absatz für hochwertige Teilstücke massiv eingebrochen. Ganz besonders betroffen seien der Kalbfleischmarkt sowie der Absatz von Rindfleischedelstücken sowie für Lammfleisch. Konkret fordert Maier von der Brüsseler...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Die Redaktion empfiehlt

Landwirte in Not können ab jetzt ein Liquiditätssicherungsdarlehen mit Bürgschaft bei der Rentenbank beantragen!


Diskussionen zum Artikel

von Gregor Grosse-Kock

FARM TO FORK

Kann nur funktionieren wenn, unser Verarbeitungssystem und Verteilsystem angepasst wird und nicht nur die Landwirtschaft zurechtgebogen wird zu einem Nichts!

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen