Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Fruchtfolge 2025 Afrikanische Schweinepest Hochwasser

topplus Getreide, Raps und Dünger

Laut Erdogan: Getreideabkommen wird verlängert​

Durchbruch auf den letzten Metern: Trotz zäher Verhandlungen einigten sich Russland, die Ukraine und die Türkei auf eine Verlängerung des Getreideabkommens.

Lesezeit: 2 Minuten

Es sah zunächst nach einem Scheitern aus. Nun hat Russland laut des türkischen Präsidenten, Recep Tayyip Erdogan,einer Verlängerung des Getreidedeals doch zugestimmt - allerdings nur für zwei weitere Monate.

Ohne eine Einigung wären die Exportvereinbarungen morgen ausgelaufen.

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Kornkammern der Welt

Rund ein Viertel der weltweiten Getreideexporte gehen auf Russland und die Ukraine zurück. Sie sind sozusagen die Kornkammern der Erde. Was der Welt und vor allem den afrikanischen Staaten bei einem Scheitern hätte drohen können, wurde bereits kurz Kriegsbeginn im vergangenen Jahr deutlich: Die Getreidepreise schossen in die Höhe und es drohte ein Hungerkatastrophe.

Mitte 2022 kam es dann zu mehreren Verhandlungen zwischen der Ukraine, Russland und der Türkei. Am Ende einigte man sich darauf, die Getreideausfuhren wieder zu erlauben. Allerdings unter strengen Auflagen und enormen Aufwand. So kontrollieren Vertreter der UN, Russlands, der Ukraine und der Türkei jedes Schiff, um sicher gehen zu können, dass kein militärisches Gerät, sondern nur Getreide transportiert wird.

Preise könnten nachgeben

Durch das Getreideabkommen konnten bislang rund 30 Mio. t Getreide aus der Schwarzmeerregion abtransportiert werden.Wie sich die Fortsetzung des Deals auf die Getreidepreise auswirkt, ist schwer einzuschätzen. Möglicherweise geraten die Preise wieder stärker unter Druck.

top + Schnupperabo: 3 Monate für je 3,30€

Zugriff auf alle Inhalte auf topagrar.com | Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- & Marktdaten

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.