Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

Deutschland wichtigster Kunde

Niederländer haben Agrarprodukte im Wert von 95,6 Mrd. € exportiert

Die Niederländer konnten ihre Agrarexporte nach Deutschland weiter steigern. Wie rege der Handel zwischen den Ländern läuft und welche starke Handelsnation NL ist, lesen Sie hier.

Lesezeit: 3 Minuten

Die Niederlande exportierten im Jahr 2020 Agrargüter im Wert von 95,6 Mrd. €. Dies ist ein leichter Anstieg von 1,0 % gegenüber 2019 (94,6 Mrd. €) und vor allem auf einen höheren Re-Export von im Ausland hergestellten Agrargütern zurückzuführen.

Die Importe von Agrargütern stiegen in diesem Jahr schneller als die Exporte von Agrargütern, schätzungsweise auf 67,1 Mrd. €, teilte die niederländische Botschaft am Freitag mit. Sowohl Importe als auch Exporte zeigen demnach einen leichten Rückgang des Handelsvolumens und steigende Preise.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Die Handelszahlen für 2020 zeigen, dass die Niederlande nach wie vor weltweit eine wichtige Position im Handel und in der Logistik von Agrargütern einnehmen. Der Bericht zeigt, dass der Handel mit landwirtschaftlichen Rohstoffen auf nationaler, europäischer und globaler Ebene weniger von der Coronakrise betroffen war als der Handel mit anderen Gütern. Wenn die Coronakrise den Handel mit landwirtschaftlichen Gütern beeinflusste, dann hauptsächlich bei Gütern, die in der Gastronomie und im Hotel- und Gaststättengewerbe verkauft werden.

Deutschland bleibt der wichtigste Kunde

Wie in den Vorjahren bleiben die niederländischen Nachbarländer die wichtigsten Handelspartner. Deutschland, Belgien, Großbritannien und Frankreich haben zusammen einen Anteil von 54 % am Gesamtexport. Von den geschätzten Gesamtexporten gehen nicht weniger als 26 % nach Deutschland (24,6 Mrd. €).

Die Exporte nach Deutschland und China sind im Jahr 2020 schneller gewachsen als die gesamten Agrarexporte in alle Zielländer, so dass es ohne das Wachstum der Exporte in diese beiden Länder zu einem Rückgang der Exporte gekommen wäre. Die Exporte nach Deutschland stiegen um mehr als 1 Mrd. € (u.a. Gemüse, Obst, Ölsaaten und Früchte, natürliche Fette und Öle). Die Exporte nach China stiegen um über 0,7 Mrd. € (insbesondere Schweinefleisch und Babymilchpulver).

Zierpflanzen (9,5 Mrd. €) wurden 2020 am meisten exportiert, gefolgt von Fleisch (8,7 Mrd. €), Milchprodukten und Eiern (8,3 Mrd. €), Gemüse (7,1 Mrd. €) und Obst (7,0 Mrd. €).

Von den geschätzten Agrarexporten in Höhe von 95,6 Mrd. € entfallen 68,3 Mrd. € auf den Export von in den Niederlanden hergestellten Waren. 27,3 Mrd. € sind Re-Export, d.h. im Ausland hergestellte Waren, die bei der Ankunft in den Niederlanden wenig oder gar nicht verarbeitet und dann wieder ins Ausland exportiert werden.

Die Exporte aus den Niederlanden schrumpften in diesem Jahr im Vergleich zu 2019 um 0,6 %, während die Re-Exporte ein Wachstum von 5,1 % aufwiesen. Zu den in den Niederlanden hergestellten Waren gehören verarbeitete Produkte (z. B. Schokolade), die auf importierten Rohstoffen (wie Kakaobohnen) basieren.

Neben landwirtschaftlichen Gütern exportierten die Niederlande im Jahr 2020 auch sogenannte agrarbezogene Güter im Wert von 9,8 Mrd. €, wie z. B. Landmaschinen, Maschinen für die Lebensmittelindustrie, Gewächshausmaterialien, Düngemittel und Pflanzenschutzmittel. Im Vergleich zum Jahr 2019 ist dies ein kleiner Rückgang, nach einem Wachstum von 8% im letzten Jahr.

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.