Eurostat

Bioflächen-Anteil in der EU hat sich seit 2012 um 34% erhöht

7,5 % der landwirtschaftlich genutzten Fläche in der EU werden ökologisch bewirtschaftet.

Die gesamte ökologisch bewirtschaftete Fläche in der Europäischen Union belief sich laut Eurostat, dem statistischen Amt der EU-Kommission, 2018 auf 13,4 Mio. ha, was 7,5 % der gesamten landwirtschaftlich genutzten Fläche entspricht. Dies entspricht einer Steigerung von 34 % im Zeitraum 2012 bis 2018, berichtet aiz.info.

Unter den EU-Mitgliedstaaten nimmt Österreich mit einem Bioflächen-Anteil von 24,1% an der gesamten landwirtschaftlich genutzten Fläche die Spitzenposition ein. Unter den Ländern mit den größten Anteilen an ökologischer Fläche sind auch Estland (20,6%) und Schweden (20,3%). Italien kommt auf 15,2%, Tschechien auf 14,8%, Lettland liegt mit 14,5% knapp dahinter, in Finnland beträgt der Bioflächen-Anteil 13,1% und in Slowenien 10,0%.

In den restlichen EU-Mitgliedstaaten lag der Anteil der ökologischen Anbaufläche unter 10%, wobei die niedrigsten Werte in Malta (0,4%), Rumänien (2,4%) sowie Bulgarien, Irland und dem Vereinigten Königreich (jeweils 2,6%) zu verzeichnen waren, so aiz.info.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen