Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Stilllegung 2024 Nässe auf den Feldern Güllesaison

Roboter und intelligente Geräte

Robotics & Smart Implements Challenge 2023: Spargelvollernter und Unkrauthacke sind die Sieger

Die zwei Siegerprojekte der RWA Robotics und Smart Implements Challenge 2023 stammen von den Firmen Ullmanna aus Tschechien und AVL Motion aus den Niederlanden.

Lesezeit: 3 Minuten

Die RWA Raiffeisen Ware Austria und ihre Tochterunternehmen Agro Innovation Lab (AIL) und Lagerhaus Technik-Center (LTC) suchten im Rahmen der „Robotics & Smart Implements Challenge“ weltweit nach den neuesten technischen Lösungen für landwirtschaftliche Problemfelder. Nun wurden aus insgesamt 45 Einreichungen 14 live präsentiert (Details dazu hier). Die zwei Siegerprojekte stammen von den Firmen Ullmanna aus Tschechien und AVL Motion aus den Niederlanden.

Ein Newman aus Tschechien

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zum Thema Österreich freitags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Die Firma Ullmanna, gegründet 2019 mit Firmensitz im tschechischen Brünn, präsentierte eine Plattform für klassische Zugmaschinen namens „Newman“, die Unkraut schon im Anfangsstadium selbstständig erkennt und in der Reihe mechanisch bekämpft. Sie kann für Feldfrüchte unterschiedlichster Art eingesetzt werden.

Dieser variable Einsatz und die Marktreife des Produkts waren ausschlaggebend für die Entscheidung der Jury. Der Preis wurde von Roman Romstorfer entgegengenommen: „Wir nutzen die Chancen, die uns die Technologie und die Künstliche Intelligenz bieten, so können Arbeiten in der Landwirtschaft schneller, genauer und weniger arbeitskräfteintensiv durchgeführt werden.“

Nur mehr ein Arbeiter für die Spargelernte

Die Firma AVL, gegründet 2018 in den Niederlanden, wurde für einen autonomen Spargel-Ernteroboter ausgezeichnet. So ist für die Spargelernte nur mehr ein Arbeiter notwendig, der den Wechsel von einer Reihe zur anderen vornimmt und die volle Erntebox entleert. Mit 12 unabhängigen Schneidemodulen schafft der AVL Compact S9000 eindrucksvolle 4.500 Aktionen pro Stunde.

„Diese Auszeichnung ist eine Bestätigung für den Aufwand und die Bemühungen, die unser gesamtes Team in den vergangenen sechs Jahren geleistet hat“, so Raymond van den Bos, der AVL bei dem Wettbewerb vertreten hat. Die Jury war davon beeindruckt, das Risiko auf sich zu nehmen, eine perfekte Lösung für ein derart schmales Segment zu entwickeln.

Praxistaugliche Lösungen nach Österreich bringen

„Als Innovationsführer im Agrarbereich ist es unser Ziel, praxistaugliche Lösungen nach Österreich zu bringen und diese so rasch wie möglich für den direkten Einsatz im landwirtschaftlichen Betrieb vorzubereiten. Das ist uns mit der diesjährigen Robotik-Challenge mehr als gelungen“, schildert Christoph Metzker (Vorstandsdirektor der RWA).

Die 14 Finalisten aus neun Ländern präsentierten an zwei Tagen ihre Ideen und Lösungsansätze. „Das war geballte Innovationskraft. Heuer wurden viele marktfertige Produkte eingereicht, vom autonom fahrenden Roboter zur Unkrautbekämpfung bis hin zu Spezialanwendungen – sogenannten Perfect Use Cases - mit multiplen Einsatzmöglichkeiten“, fasst Georg Sladek, Mastermind der Robotics und Smart Implements Challenge und AIL-Geschäftsführer, den Wettbewerb zusammen.

Mehr zu dem Thema

Seien Sie der Erste der kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + top informiert ins Frühjahr

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.