Ernährung

TV-Tipp: Bratwurst oder Veggieburger?

Heute Abend um 20:15 Uhr im WDR-Fernsehen: "Der Kampf ums Essen". Live moderiert von Bettina Böttinger aus dem Pantheon in Bonn.

Es ist Hochsaison am Grill. Aber was gegrillt wird, kann Familien und Freundeskreise vor eine Zerreißprobe stellen. Die einen wollen nur noch die neuen, hippen Veggieburger, die anderen die gute, alte Bratwurst.

Essen werde immer mehr zur Glaubensfrage. "Was ist die richtige Lebensweise und warum? Konventionell, vegetarisch, vegan, flexitarisch? Essen ist längst keine Privatsache mehr, essen ist politisch. Kann man noch Eier essen, wenn dafür weiterhin männliche Küken getötet werden? Kann man noch Fleisch essen, wenn Rinder so viel CO2 erzeugen? Wenn es ums Essen geht, geht's eben gleich ums große Ganze", schreibt der WDR in seiner Ankündigung. Manchen Bürgern gehe das gehörig auf die Nerven, denn sie wollen essen, was ihnen schmeckt.

Gäste der Sendung:

  • Sarah Wiener, Ernährungsexpertin, Fernsehköchin und Abgeordnete im Europaparlament
  • Godo Röben, Geschäftsführer Rügenwalder Mühle
  • Thomas Fabry, Jungbauer
  • Nils Binnberg, Autor von "Ich habe es satt!" und Journalist

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.