Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Fruchtfolge 2025 Afrikanische Schweinepest Hochwasser

Molkerei

Arla baut Milchviehbetrieb in Nigeria

Die europäische Molkereigenossenschaft Arla Foods will im Norden Nigerias einen kommerziellen Milchviehbetrieb bauen. Damit soll unter anderem die lokale Produktion gesteigert werden.

Lesezeit: 2 Minuten

Arla Foods will 2022 einen Milchviehbetrieb im norden Nigerias errichten. Das teilt die Molkereigenossenschaft mit. Der Plan sieht vor, auf dem insgesamt 200 ha großen Betrieb einen Stall für 400 Milchkühe nach neusten Standards zu bauen. Im Laufe der Zeit will Arla dort über 10 t Milch pro Tag produzieren, die in der eigenen Molkerei im gleichen Bundesstaat Kaduna verarbeitet werden. Das Unternehmen gibt an, damit die nigerianischen Verbraucher mit lokal produzierten Milchprodukten versorgen zu wollen. Die zurVerfügung gestellten Einrichtungen und das Fachwissen des Unternehmens würden eine Basis bieten, um Landwirte vor Ort auszubilden und somit die Leistung, das Tierwohl und die Rentabilität der lokalen Betriebe zu verbessern. "Der Betrieb wird ein Beispiel für moderne, kommerzielle Landwirtschaft in Nigeria sein", teilt das Unternehmen mit.

Geringer Selbstversorgungsgrad

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Laut Arla steigt die Nachfrage nach Milchprodukten in Nigeria. Zudem wächst du Bevölkerung des Westafrikanischen Landes. Der landesinterne Milchsektor könne aber lediglich 10 % der Nachfrage nach Milchprodukten decken.

„Es besteht ein großer Bedarf an nahrhaften Lebensmitteln und Milchprodukten, um die steigende Nachfrage der schnell wachsenden Bevölkerung Nigerias zu befriedigen. Dies erfordert einen zweigleisigen Ansatz, bei dem importierte Lebensmittel entscheidend sind, um die Ernährungssicherheit zu gewährleisten. Ergänzend gilt es den langfristigen Transformationsplan des Agrarsektors der Regierung zum Aufbau eines nachhaltigen Milchsektors in Nigeria zu unterstützen. Unser neuer Milchviehbetrieb ist der nächste Schritt bei unserem Engagement in Nigeria“, sagt Simon Stevens, Executive Vice President und Chef des internationalen Geschäfts von Arla Foods.

Der Betrieb in Nigeria soll von Snorri Sigurdsson, Senior project manager bei Arla Foods,geleitet werden.

Die Redaktion empfiehlt

top + Schnupperabo: 3 Monate für je 3,30€

Zugriff auf alle Inhalte auf topagrar.com | Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- & Marktdaten

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.