Viehzählung

Bayern: 4,3 % weniger Milchviehbetriebe

Der Strukturwandel in der bayerischen Milchviehhaltung schreitet voran. Mittlerweile gibt es im Freistaat noch rund 25.000 Milchviehbetriebe mit durchschnittlich 43 Milchkühen.

Die Rinderhaltungen mit Milchkühen gingen nach Mitteilung des Statistischen Landesamts in Bayern um 4,3 % auf 25.208 zurück. Bei allen Rinderhaltungen fällt das Minus mit 2,5 % etwas geringer aus.

Da der Rückgang bei den Milchkühen mit 1,7 % geringer war als bei der Zahl der Betriebe, erhöhte sich der durchschnittliche Milchviehbestand im Freistaat auf 43 Tiere. Die größten Bestände gibt es in Mittelfranken mit durchschnittlich 51 Kühen, die kleinsten mit 39 Tieren in Niederbayern.

Die Zahl der Milchkuhhaltungen ist in allen bayerischen Regierungsbezirken gegenüber dem Vorjahr rückläufig. Der stärkste Rückgang zeigt sich hierbei in Unterfranken mit einem Minus von 8,5 % auf 541 Haltungen. Es folgen Mittelfranken mit -6,3 % auf 1 865 und Oberfranken mit -5,0 % auf 1 621 Haltungen. Den vergleichsweisen kleinsten relativen Rückgang an Haltungen weisen mit einem Minus von jeweils 3,7 % die Bezirke Niederbayern (3 442) und Schwaben (5 740) auf.

Ostallgäu, Unterallgäu und Rosenheim sind Spitzenreiter

Der Kreis Ostallgäu hat mit 63.802 Tieren den höchsten Milchkuhbestand auf Kreisebene, fast gleichauf mit dem Kreis Unterallgäu mit 60.992 Milchkühen. An dritter Stelle liegt der Landkreis Rosenheim mit 59.878 Kühen.

Es folgen die Landkreise Traunstein mit 43.356 Milchkühen, Oberallgäu mit 39.658 Milchkühen und Cham mit 36.759 Kühen sowie der Landkreis Ansbach mit 35.741 Kühen.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Wie viele Rinder stehen im Stall, wie viele kommen auf die Weide? Und wie groß sind die Rinderherden in Deutschland überhaupt und wie viele Rinderhalter gibt es eigentlich noch? Antworten gibts...

Nicht nur die Zahl der Milchkühe sinkt, sondern auch die der Milchviehhalter. Das berichtet die ZMB.

Milchmarkt

Die meisten Biokühe stehen in Bayern

vor von Anja Vogt

Jeder zwölfte Milchviehbetrieb ist ein Biobetrieb. Und die meisten sind in Bayern .