Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Bürokratieabbau Maisaussaat Stilllegung 2024

Hinweis

Elektrische Weidezäune und Litzen zum Winter abbauen

Zum Winter hin sollten Sie nicht stromführende Elektrolitzen abbauen, damit sich keine Wildtiere darin verfangen. Entdeckt die Veterinärbehörde solche Zäune, ist das eine Ordnungswidrigkeit

Lesezeit: 2 Minuten

Nicht mehr benötigte elektrische Zäune, die zum Ende der Weidesaison stromlos auf den Weideflächen verbleiben, sind eine Gefahrenquelle für Wildtiere. Oftmals verendet im Winterhalbjahr eine Reihe von Hirschen, weil sich die Tiere in den Elektrolitzen dieser Weidezäune verfangen.

Das Niedersächsische Agrarministerium appelliert daher an Weidebesitzer und -pächter, die Zäune nach dem Weideabtrieb im Herbst entweder abzuräumen oder das ganze Jahr über ausreichend unter Strom stehen zu lassen, um Wild abzuhalten.

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Das Wild lässt sich von den nicht stromführenden Zäunen nicht abschrecken und versucht, mit seinem Geweih voran über oder unter den Litzen vorbei zu gelangen, um auf den Weideflächen zu äsen. Dabei kann es sich mit seinem Geweih in dem Band verfangen und sich immer enger eindrehen. Bei dem über Stunden und Tage andauernden Versuch sich zu befreien verschlimmert sich das Leiden zunehmend.

Werden die Tiere nicht rechtzeitig gefunden und befreit, verenden sie. Zudem kommt es vor, dass Hirsche aus Neugier an der Zaunlitze knabbern und größere Mengen davon aufnehmen. Jäger berichten, dass sich im Magen von Wild manchmal zu einem Knäul verklumpte Elektrolitze findet, die letztendlich auch zum Verhungern der Tiere führen kann.

Ein flexibler Elektrozaun mit Litzen oder Bändern sollte daher nur während der Weidesaison aufgebaut bleiben.

Das ML weist darauf hin, dass die örtlich zuständige Veterinärbehörde beim Auffinden ungeeigneter Elektrozäune sowie bei Vorfällen mit in den Zäunen verfangenem Wild die Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens prüft und gegebenenfalls mit einer kostenpflichtigen Auflagenverfügung anordnet, die Litzen zu entfernen.

Die Redaktion empfiehlt

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.