Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

News

Hochwald will Eigenkapital stärken

Die Molkerei Hochwald aus Thalfang hat sich im Geschäftsjahr 2013 und zu Beginn des Jahres 2014 gut entwickelt, die Milchverarbeitung und der Umsatz sind gestiegen. Für das weitere Wachstum der Hochwald-Gruppe hat die Vertreterversammlung Maßnahmen zur Stärkung des Eigenkapitals beschlossen.

Lesezeit: 3 Minuten

Die Molkerei Hochwald aus Thalfang hat sich im Geschäftsjahr 2013 und zu Beginn des Jahres 2014 gut entwickelt, die  Milchverarbeitung und der Umsatz sind gestiegen. Die mit europäischen Molkereien geschlossenen Kooperationen entwickeln sich positiv und werden erweitert. Für das weitere Wachstum der Hochwald-Gruppe hat die Vertreterversammlung Maßnahmen zur Stärkung des Eigenkapitals beschlossen. Das schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.


Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Hochwald hat im letzten Jahr Umsatzerlöse von 1.497 Mio. € (+19,3 %) erzielt, davon ca. 474 Mio. € im Export. Der durchschnittliche Milchpreis in Deutschland hat sich um ca. 5,7 ct/kg verbessert, die Auszahlungsleistung von Hochwald auf gleicher Basis verbesserte sich nach Unternehmensberechnungen um 6,6 ct/kg. An die Milchlieferanten der Muttergenossenschaft habe das Unternehmen nach eigenen Angaben einen überdurchschnittlichen Leistungspreis bei 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß von 42,13 ct/kg inklusive Milchgeldnachzahlung von 1 ct/kg (Vj. 0,65 ct/kg) ausgezahlt.


Steigende Milchmengen und damit eine gestiegene Milchverarbeitung seien auch auf neue Lieferanten zurückzuführen. Hochwald hat 2013 rd. 47 Mio. € investiert, 2014 und 2015 werden zur Umsetzung des Zukunftskonzeptes ca. 90 Mio. € folgen. Anfang 2015 wird die größte Investition des Unternehmens planmäßig abgeschlossen. Die Anlage zur Entmineralisierung und Trocknung von Molke im hessischen Hünfeld nimmt im nächsten Jahr den Betrieb auf. Trotz der Wachstumsinvestitionen, mit denen sich das Unternehmen frühzeitig auf das Quotenende 2015 vorbereitet hat, verfügt Hochwald mit einem Eigenkapital von 136,6 Mio. € über eine solide Eigenkapitalstruktur. Der Konzernjahresüberschuss stieg von 1,2 Mio. € im Vorjahr auf 2,8 Mio. €.



2014 setzt sich die positive Entwicklung am Milchmarkt fort; die Aussichten für die zweite Jahreshälfte seien ebenfalls gut, sodass das Unternehmen von einer positiven Milchpreisentwicklung im laufenden Jahr ausgeht. Der Umsatz der Hochwald-Gruppe ist in den ersten fünf Monaten 2014 mengen- und preisbedingt um 13,8 % gestiegen, der Exportanteil am Umsatz bis Mai beträgt 44,5 % am Gesamtumsatz.


Aufgrund der gestiegenen Investitionen und des - infolge des höheren Auszahlungspreises - gestiegenen Umlaufvermögens habe sich die Kapitalstruktur des Unternehmens verändert. Deshalb beschloss die Vertreterversammlung Maßnahmen zur weiteren Stärkung des Eigenkapitals. Zum einen wird ein Genussschein-Modell auf freiwilliger Basis umgesetzt, zum anderen werden die Geschäftsguthaben der Mitglieder künftig verzinst. Dies bildet im Rahmen des Zukunftskonzeptes „Höhere Wertschöpfung durch Internationalisierung und Wachstum“ die Basis für die weitere erfolgreiche Unternehmensentwicklung, so das Unternehmen.



In der laufenden Strukturentwicklung der europäischen Milchwirtschaft hat Hochwald in den vergangenen beiden Jahren mit Kooperationen und Joint Ventures eine aktive Rolle eingenommen. 2014 wurde die Zusammenarbeit mit der belgischen Molkerei Solarec S. A. Recogne ausgebaut. Hochwald beteiligt sich als Aktionärin an Solarec und liefert jährlich 50 Mio. kg Rohmilch nach Recogne, die zu Milchpulver und Butter verarbeitet und vermarktet werden. Im September 2013 nahm die Tochtergesellschaft Hochwald Foods DMCC in Dubai die operative Geschäftstätigkeit auf. 2014 ist diese in die Hochwald DOC DMCC, der Tochtergesellschaft von DOC Kaas b.v. und Hochwald übergegangen. Das operative Vertriebsgeschäft für die arabische Halbinsel und Nordafrika ist erfolgreich angelaufen.

Die Redaktion empfiehlt

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.