Global Dairy Trade

Internationale Milchpreise um 4,6 % gestiegen

Auf der Handelsplattform Global Dairy Trade stieg der Durchschnittspreis für Milchprodukte in dieser Woche um 4,6 % auf 4.463 $/t.

Der Durchschnittspreis über alle Produkte und Zeiträume beim Global Dairy Trade stieg in dieser Woche um 4,6 % auf 4.463 $/t. Der Global Dairy Trade-Preisindex ist damit um 64 Punkte auf 1.397 Punkte gestiegen.

Ein Plus gab es bei den Preisen für Vollmilchpulver (+5,6 % auf 4.082 $/t), Butter (+5,0 % auf 6.158 $/t), Magermilchpulver (+5,0 % auf 3.963 $/t), Cheddar (+1,1 % auf 5.546 $/t) und wasserfreiem Milchfett (+0,6 % auf 6.720 $/t). Für Süßmolkenpulver und Lactose sind keine Preise verfügbar. Buttermilchpulver wurde nicht verhandelt.

Die gehandelte Menge lag mit 30.644 t knapp unterhalb des Niveaus der vergangenen Auktion (30.685 t).

Grafik zum Global Dairy Trade

Das akutelle Preisniveau wurde zuletzt im März 2014 erreicht. (Bildquelle: Global Dairy Trade)

300. Jubiläum

Die GDT-Events-Plattform erreichte nun das 300. Handelsereignis. Seit der Gründung 2008 wurden auf dieser Plattform mehr als 30 Mrd. US-$, was über 9 Mio. t entspricht. Die durchschnittliche Abwicklungsrate liegt bei 97 %.

Auf der Handelsplattform stehen Molkereiprodukte von sechs globalen Unternehmen zum Angebot: Fonterra (Neuseeland), Dairy America (USA), Amul (Indien), Arla (Dänemark), Arla Foods Ingredients (Dänemark) und Polish Dairy (Polen).

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.