Digitalisierung

LKV-Tierwohl-App geht an den Start

Mit Bildern und Videos sollen Landwirte die Tiergesundheit und das Tierwohl ihrer Kühe einfacher bewerten können. Das soll die gesetzlich vorgeschriegene betriebliche Eigenkontrolle erleichtern.

Mit der LKV-Tierwohl App erweitert das LKV Bayern die Unterstützung der Milcherzeuger bei der gesetzlich vorgeschriebenen betrieblichen Eigenkontrolle, erklärt der Verband in einer Pressemitteilung. Damit sollen Nutzer relevante Tierschutzindikatoren wie Körperkondition, Gangbild und Sauberkeit einfach und schnell im Stall erfassen können. Bilder und Videos geben den Tierhaltern Orientierung.

Bilder und Videos sollen unterstützen

Die standardisierte hohe Qualität der Aufnahmen zeichnet die LKV-Tierwohl App aus und macht sie besonders anwenderfreundlich, heißt es weiter. Zur Einordnung des Body Condition Score wurden Kühe der Rassen Fleckvieh, Braunvieh und Holstein fotografiert. Um die körperliche Unversehrtheit und Sauberkeit beurteilen zu können, wurden die Bilder stets aus dem gleichen Winkel und bei optimaler Beleuchtung aufgenommen. Das Gangbild der Kühe sollen Landwirte anhand eines Videos bewerten können.

Datenverknüpfung

Die Informationen aus der LKV-Tierwohl App werden mit Daten aus dem Gesundheitsmonitoring Pro Gesund und dem Erzeugungs- und Qualitätsmonitoring Milch verknüpft, erklärt der LKV. Die Auswertungen werden im LKV-Herdenmanager einsehbar sein. Ziel ist, den Tierhaltern so eine gezielte und umfassender Analyse von Tiergesundheit und Tierwohl zur Verfügung zu stellen. Der flächendeckende Einsatz der App wird voraussichtlich Ende 2022 möglich sein.

Gemeinschaftsprojekt

Die Entwicklung der App wurde auf Initiative des LKV Bayern unter der Federführung von Dr. Stefan Plattner vorangetrieben. Bei der Gestaltung der App stimmten sich Mitarbeiter von LKV Bayern und der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) auf Basis der Erfahrungen aus dem Projekt INZEIT ab. In diesem Projekt untersuchten Wissenschaftler der LfL die Praktikabilität verschiedener Indikatoren unter praktischen Bedingungen insbesondere in kleinstrukturierten Betrieben.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.