Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Sonstiges

Nässe auf den Feldern Stilllegung 2024 Güllesaison

topplus Farm Walk

Melkroboter und Weide: Wie gelingt das?

Beim „Farm Walk“ in Stadland haben sich Milcherzeuger zum Thema Weidemanagement ausgetauscht. Milcherzeuger Jörg Schwarting stellte sein Weidekonzept inklusive automatischem Melksystem vor.

Lesezeit: 2 Minuten

Ihre Erfahrungen rund um das Weidemanagement tauschten rund 30 Landwirte beim Weiderundgang, dem sogenannten „Farm Walk“ aus. Dazu eingeladen hatte das Grünlandzentrum Niedersachsen/Bremen. Das Grünlandzentrum koordiniert die Treffen zu verschiedenen Schwerpunktthemen regelmäßig, um den praktischen Austausch zu fördern.

Im Mai fand das Treffen auf dem Betrieb von Jörg Schwarting aus Stadland (Niedersachsen) statt. Der Betrieb lässt seine 130er Herde seit letztem Herbst von drei Robotern melken. Gleichzeitig bieten rund 68 ha arrondiertes Grünland gute Voraussetzung für ein Vollweidesystem. Deshalb war schon bei der Planung klar: Die Kühe sollten auch mit automatischen Melksystem (AMS) wieder ganzjährig auf die Weide. Der wichtigste Bestandteil dabei: Ein 3-Wege-Selektionstor am Eingang zu den Weiden leitet die Kühe vom Stall zu den Weiden.

Newsletter bestellen

Das Wichtigste zu den Themen Rind + Milch mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Das Selektionstor lenkt die Kühe nach einem sogenannten ABB-Weidesystem: Morgens weiden die Kühe auf Parzelle A. Wenn sie im tagesverlauf auf die zweite Parzelle B mit frischem Gras wollen, müssen sie zunächst durch das Selektionstor. Wer Melkanrecht hat, wird zum Stall geleitet. Ab mittags bekommen die gemolkenen Kühe dann Zugang zur Weide B. Dort bleiben sie bis zum nächsten Morgen. Vormittags und nachmittags treibt Schwarting die letzten Kühe von der Weide in den Stall und teilt dann Grasportionen in den Weideparzellen dazu. So lockt am jeweils nächsten Tag frisches Gras die Kühe. Der Milcherzeuger sagt: „Die Kühe lernen das System schnell und wissen, wann sie wohin gelangen können. Weide und Melkroboter lassen sich kombinieren, wenn man sich am Rhythmus der Kühe orientiert."

Mehr Informationen zu den Farm Walks finden Sie hier: www.gruenlandzentrum.org

2

Bereits 2 Leser haben kommentiert!

Werden Sie top agrar-Abonnent und teilen Sie Ihre Meinung mit anderen Lesern.
Jetzt abonnieren
Sie haben bereits ein Abonnement?
Jetzt einloggen.
top + Das Abo, das sich rechnet!

3 Monate top agrar Digital + gratis Wintermützen-Set + Gewinnchance für 19,80 €!

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.