Kälbergesundheit

Preis der Tiergesundheit: Gewinner stehen fest

Die Gewinner des MSD-Wettbewerbs "Preis der Tiergesundheit" stehen fest. Die offizielle Bekanntgabe findet im September statt. top agrar wird die Betriebe vorstellen.

Mit dem Preis der Tiergesundheit will das Unternehmen MSD Gesundheitskonzepte auf Rinder- und Milchviehbetrieben auszeichnen, die zur Verbesserung der Kälbergesundheit beigetragen haben. Nach Ende der Bewerbungsphase sichteten sechs Jurymitglieder alle 55 Bewerbungen aus Deutschland und Österreich und bewerteten zahlreiche Betriebe direkt vor Ort. Noch ist die Wahl der drei Gewinnerbetriebe geheim. Fünf Betriebe erfahren erst bei der Preisverleihung am 21. September 2019 in Berlin, wer zu den drei Preisträgern gehört.

Das Niveau aller 55 eingereichten Bewerbungen sei sehr hoch gewesen. Die Jury habe sich die Entscheidung daher nicht leichtgemacht und jedes Detail einfließen lassen. Am Ende können sich nur drei Bewerber auf ein zweckgebundenes Preisgeld für ihre nächsten Tiergesundheitsprojekte freuen.

Diese Betriebe sind in der engeren Auswahl:

  • Frau Christine Löb, Reupelsdorf (Bayern)
  • Luchbergmilch/Agrargenossenschaft e.G., Cunnersdorf (Sachsen)
  • Milchwirtschaft Dehles e.G., Weischlitz (Sachsen)
  • Postma GbR, Lambrechtshagen (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Landwirtschaftlicher Betrieb Marcus Rohwer, Westerrönfeld (Schleswig-Holstein)

„Für uns sind alle Teilnehmer Gewinner, da sie bereits Maßnahmen zur Steigerung der Tiergesundheit in ihren Betrieben umsetzen und kontinuierlich weitere Verbesserungen anstreben“, erklärte Dr. Stefan von Rüden, Leiter Geschäftsbereich Nutztiere von MSD Tiergesundheit. Die hohe Teilnehmerzahl zeige, wie stark sich unsere Landwirte für das Tierwohl engagieren.

Die Redaktion empfiehlt

Haben Sie die Kälbergesundheit auf Ihrem Betrieb mit Vorsorgekonzepten oder besseren Haltungsbedingungen optimiert? Dann bewerben Sie sich noch bis zum 1. Mai! Msd Tiergesundheit vergibt dafür...

Leserfrage: Grünes Kennzeichen auf einer Demo?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Katharina Lütke Holz

Redakteurin Rinderhaltung

Schreiben Sie Katharina Lütke Holz eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen