Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Milchpreis Maisaussaat Ackerboden Rapspreis

Afrikanische Schweinepest

China öffnet Markt für Schweinefleisch aus Russland

Nach 15 Jahren zäher Verhandlungen hat China den Markt für russisches Schweinefleisch wieder geöffnet. Dabei hat die Volksrepublik dem Prinzip der Regionalisierung zugestimmt.

Lesezeit: 2 Minuten

Nachdem sich Russland rund 15 Jahre lang bemüht hat, Zugang zum chinesischen Markt zu erhalten, gab Chinas Allgemeine Zollverwaltung (GACC) am vergangenen Donnerstag bekannt, Schweinefleischimporte aus Russland zuzulassen, wie die Nachrichtenagentur Interfax berichtet. Dabei darf Russland in die Volksrepublik nur Schweinefleisch aus Regionen exportieren, die nachweislich frei von der Afrikanischen Schweinepest (ASP) sind.

Einfuhrsperre aufgrund von ASP-Ausbrüchen

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Damit ist die 15-jährige Einfuhrsperre aufgehoben, die China 2008 aufgrund von ASP-Ausbrüchen in Russland eingeführt hatte. Grundlage dafür waren die Ergebnisse einer Risikobewertung und Analyse des russischen Systems zur staatlichen Kontrolle der ASP.

Von den Mitgliedern der EU hingegen ist es bisher nur Frankreich gelungen, ein ASP-Regionalisierungsabkommen mit China abschließen. Wobei in Frankreich – im Gegensatz zu Russland – bisher noch kein ASP-Fall aufgetreten ist.

Erste Exporte im zweiten oder dritten Quartal 2024 erwartet

Bevor Russland mit dem Export von Schweinefleisch in die Volksrepublik starten darf, müssen noch einige Maßnahmen erfüllt werden. Hierzu gehören unter anderem die Genehmigung des Veterinärzertifikats für Schweinefleischexporte sowie die Registrierung russischer Unternehmen im chinesischen System für Lebensmittelimporte.

Nach Schätzungen wird dies etwa drei bis 12 Monate in Anspruch nehmen. Erste Schweinefleischexporte werden daher frühestens im zweiten oder dritten Quartal 2024 erwartet.

Vielversprechender Exportmarkt

"China ist führend, was den Pro-Kopf-Verbrauch von Schweinefleisch angeht. Wir versprechen uns deshalb viel von diesem Exportmarkt für russische Schweinefleischprodukte", sagte Maxim Reshetnikov, russischer Minister für wirtschaftliche Entwicklung.

top agrar besser machen. Gemeinsam
Sie sind Schweinehalter oder lesen regelmäßig den top agrar Schweine-Teil und/oder die SUS? Dann nehmen Sie an einem kurzen Nutzerinterview teil.

Mehr zu dem Thema

top + Zum Start in die Maisaussaat keine wichtigen Infos verpassen

Alle wichtigen Infos & Ratgeber zur Maisaussaat 2024, exklusive Beiträge, Videos & Hintergrundinformationen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.