Einloggen / Registrieren

Startseite

Schlagzeilen
Newsletter
Messen & Termine
Themen
Wir für Euch
Heftarchiv
Sonstiges

Ernte 2024 Vereinfachungen für 2025 Pauschalierung

topplus Anpassung an staatliches Label

Haltungsform-Kennzeichnung jetzt fünfstufig

Analog zur staatlichen Haltungskennzeichnung umfasst das Haltungsform-Label des LEH nun auch eine fünfte Stufe "Bio".

Lesezeit: 2 Minuten

Die Haltungsform-Kennzeichnung des Lebensmitteleinzelhandel (LEH) ist vergangene Woche um eine fünfte Stufe erweitert worden. Gleichzeitig wurden die Bezeichnungen der einzelnen Stufen an die ebenfalls fünfstufige staatliche Tierhaltungskennzeichnung für Schweinefleisch angepasst.

Das Haltungsform-Label gilt für Fleisch und Fleischwaren von Hähnchen, Puten, Enten, Rindern, Schweinen und Kaninchen sowie von Milch und Milchprodukten von Kühen. Die Bezeichnungen wurden entsprechend für alle Tierarten angepasst, wie die zuständige Gesellschaft zur Förderung des Tierwohls in der Nutztierhaltung mbH mitteilt.

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß der AGBs und den Datenschutzhinweisen zu.

Umstellung dauert ein Jahr

Laut den Initiatoren werde der gesamte Anpassungsprozess nun ungefähr ein Jahr lang dauern. Auch die Kriterien für Schweinefleisch werden innerhalb dieser Umstellungsphase an die staatliche Tierhaltungskennzeichnung angepasst. Die Umstellung der Haltungsform bei den teilnehmenden Unternehmen erfolge in enger Rücksprache mit den Lieferanten.

Während des gut einjährigen Umstellungszeitraums könne es aufgrund bestimmter Produktionsprozesse und der Komplexität des Angebots dazu kommen, dass für Verbraucher sowohl Produkte mit der vierstufigen als auch Produkte mit der fünfstufigen Kennzeichnung zeitgleich im Handel zu finden sein werden.

Bio als neue fünfte Stufe

Während die ersten vier Stufen Qualitätssicherungsprogramme (Stufe 1) und Tierwohlprogramme (Stufen 2 bis 4) einordnen, steht die neue fünfte Stufe genau wie in der staatlichen Kennzeichnung für Bio-Programme. Dadurch sollen die beiden Kennzeichnungen künftig widerspruchsfrei nebeneinander bestehen können.

Die staatliche Kennzeichnung soll jedoch erst ab dem 1. August 2025 im Handel zu finden sein. Die Haltungsform-Kennzeichnung gilt im Gegensatz zur staatlichen Kennzeichnung für alle gängigen Nutztierarten und umfasst auch frisches, unverarbeitetes, gewürztes oder mariniertes und verarbeitetes Fleisch.

Mehr zu dem Thema

top + Ernte 2024: Alle aktuellen Infos und Praxistipps

Wetter, Technik, Getreidemärkte - Das müssen Sie jetzt wissen

Wie zufrieden sind Sie mit topagrar.com?

Was können wir noch verbessern?

Weitere Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Wir arbeiten stetig daran, Ihre Erfahrung mit topagrar.com zu verbessern. Dazu ist Ihre Meinung für uns unverzichtbar.