Holland: Forschungsstandort Sterksel schließt 2020

Das niederländische Schweine-Innovations-Zentrum (Varkenshouderij Innovative Centrum, VIC) Sterksel genießt weltweit einen hervorragenden Ruf. Ende 2020 wird das Lehr- und Versuchszentrum dennoch geschlossen. Das teilte die Uni Wageningen mit.

VIC Sterksel (Bildquelle: Arden)

Das niederländische Schweine-Innovations-Zentrum (Varkenshouderij Innovative Centrum, VIC) Sterksel genießt weltweit einen hervorragenden Ruf. Ende 2020 wird das Lehr- und Versuchszentrum dennoch geschlossen. Das teilte die Uni Wageningen mit.

Grund für die Schließung sind laut Aussage von Annie de Veer, Direktorin der Wageningen Livestock Research, die fehlenden finanziellen Mittel für die Aufrechterhaltung des Forschungsbetriebs. Zudem müssten die Ställe in Sterksel dringend saniert werden. „Bereits 2016 konnten wir den Fortbestand von Sterksel nur knapp sichern, jetzt aber fehlen uns schlichtweg die Gelder, da sich der Staat immer weiter aus der Finanzierung zurückzieht“, so Annie de Veer.

Am Standort Sterksel wurden jahrzehntelang Haltungs- und Fütterungsversuche rund ums Schwein durchgeführt, in den letzten Jahren lag ein Forschungsschwerpunkt auf dem Thema Tierwohl. Eine der bekanntesten Forscherinnen in Sterksel ist Anita Hoofs, die auch in Deutschland hohes Ansehen genießt.

In Holland überlegt man nun, wie man in Zukunft Forschung betreiben kann. Eine Idee ist, stärker mit landwirtschaftlichen Betrieben zusammenzuarbeiten. In den Praxisbetrieben sollen dann wissenschaftliche Versuche und Arbeiten stattfinden.
 
 

Artikel geschrieben von

Marcus Arden

Redakteur Schweinehaltung

Schreiben Sie Marcus Arden eine Nachricht

Preisabschlüsse: Was heißt das für die Milchpreise?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen